DIE GESUNDHEIT

Natur und Medizin

 

Menü
Willkommen ·

Heilpflanzen und ihre Kräfte

Ein Ratgeber für Fragen der Gesundheitsmedizin auf natürlicher Basis

Nachschlageteil III - Heilsubstanzen und deren Wirksamkeit

(Fortsetzung)

Verwendeter  
Heilpflanze Teil

Wirkstoffe und Wirkung

Ernte und weitere Behandlung

216

SARSAPARILLA

Enthält: Saponine, Glykoside, Sitosterin, Stigmasterin, Spuren ätherischen Öls, Harz.
Wirkt: harn- und schweißtreibend, hautstoffwechselanregend.

Ausgraben des Wurzelstocks mit Wurzeln während des ganzen Jahres möglich. Wurzelstock entfernen, Wurzeln reinigen. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

208

SASSAFRAS

Enthält: ätherisches Öl mit Safrol, Gerbstoff, Harz.
Wirkt: harn- und schweißtreibend, hautstoffwechselanregend.

Fällen der Bäume im Frühjahr vor dem Austreiben oder im Herbst nach dem Laubfall. Wurzeln ausgraben. In Querscheiben zerteilen. Trocknen im Schatten.

35

SAUERDORN

Enthält: Alkaloid Berberin u.a.; Chelidonsäure, Harz, Gerbstoff, Wachs.
Wirkt: gallensekretions- und galleflußfördernd, harntreibend.

Ausgraben der Wurzel im Frühjahr (März) oder Herbst (November). Wurzelrinde abschälen. Trocknen im Schatten.

1

SCHAFGARBE

Enthält: ätherisches Öl mit Cineol und Cham- Azulen; Bitterstoff Achillein, Gerbstoff.
Wirkt: antiseptisch, krampfstillend, auswurffördernd, anregend auf Magen- und Darmdrüsensekretion, galletreibend, zusammenziehend, entzündungswidrig.

Sammeln des ganzen Krautes oder der Blüten zur Blütezeit (Juni - September). Von dicken Stengelteilen befreien. Trocknen im Schatten, nicht über 40°.

159

SCHLAFMOHN

Enthält: ca. 40 Opium-Alkaloide, Morphium, Codein, Papaverin, Narcotin u.a.; Kautschuk.
Wirkt: stark schmerzstillend, betäubend, stark krampflösend, hustenstillend, durchfallhemmend, euphorisierend, abhängig machend.

Gewinnen des Rohopiums durch Anritzen der äußeren Wand der unreifen Mohnkapseln. Abschaben des aus den Einschnitten ausgetretenen, an der Luft erhärteten Milchsafts am nächsten Tag.

185

SCHLEHDORN

Enthält: Spuren von Glykosiden, evtl. Amygdalin; Cumarinverbindungen.
Wirkt: mild abführend, schwach harntreibend, stoffwechselanregend.

Sammeln der Blüten im Frühling (April - Mai). Trocknen im Schatten.

7

SCHLIESS-GRASS

Enthält: Polysaccharid Triticin, wenig ätherisches Öl, antibiotische Substanz, Schleim, Kieselsäure, Kalium, Inosit, Mannit, fettes Öl, Glykoside.
Wirkt: harntreibend, antiseptisch, reizmildernd.

Ausgraben des Wurzelstockes im Frühjahr (März-April) oder Frühherbst (August—September). Sorgfältig waschen. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

182

SCHLÜSSEL-BLUME

Enthält: Saponin Primulasäure Α und Nebensaponine; ätherisches Öl, Zuckeralkohol Volemit.
Wirkt: auswurffördernd, harntreibend.

Ausgraben der Wurzeln vor oder während der Blütezeit (März - Mai) oder im Herbst (Oktober). Gut waschen. Trocknen im Schatten oder in der Sonne.

Enthält:   Saponine, Flavonoide, ätherisches Öl, Carotinoide Farbstoffe.
Wirkt:   siehe Wurzel, jedoch schwächer.

Sammeln der völlig aufgeblühten Blüten mit grünem Kelch vom März - Mai. Rasch im Schatten trocknen.

241

SCHNEEBALL, Amerikanischer

Enthält:   Amentoflavon, Cumarine Scopoletin und Aesculetin, Arbutin, Oleanol- und Ursolsäure, Sterin.
Wirkt:   krampflösend, beruhigend.

Sammeln der Zweigrinde jüngerer und älterer Zweige im Frühjahr und Sommer (April - August). Stamm- und Wurzelrinde im Herbst nach dem Laubfall. Rinde abschälen und im Schatten trocknen.

54

SCHNEE-FLOCKEN-STRAUCH

Enthält: Glykosid Phyilirin, Saponin.
Wirkt: gallensekretions- und gallenflussanregend, leicht abführend, wundheilend.

Ausgraben der Wurzel im Frühjahr (März - April) oder Herbst (Oktober). Gründlich waschen, schälen. Trocknen der Wurzelrinde im Schatten.

219

SCHNURBAUM

Enthält: Flavonglykosid Rutin.
Wirkt: kapillarenstärkend, blutstillend.

Sammeln der Blütenknospen im Sommer (Juli - August) . Trocknen im Schatten.

53

SCHÖLLKRAUT

Enthält: Alkaloide Chelidonin, Chelerythrin, Coptisin, Protopin u.a.; Chelidonsäure und andere Säuren, Spuren ätherischen Öls, Saponin, carotinoide Farbstoffe, Enzyme.
Wirkt: krampflösend, schmerzlindernd, galleflussfördernd, mild beruhigend, hautreizend.

Ausgraben der Wurzel im Spätsommer und Herbst (August-Oktober). Trocknen im Schatten oder in der Sonne.

Enthält: siehe Wurzel, jedoch geringeren Alkaloidgehalt, kein Saponin.
Wirkt: siehe Wurzel.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Mai - Juni). Möglichst rasch im Schatten trocknen.

31

SCHWALBEN-WURZEL

Enthält: Glykosid Asclepiadin; Bitterstoff Ascle- pion, Cardenolide, Spuren ätherischen Öls, Harz.
Wirkt: schweißtreibend, auswurffördernd, Herz- und Kreislauf beeinflussend.

Ausgraben des Wurzelstocks im Frühjahr (März - April). Waschen, zerteilen. Trocknen im Schatten oder in der Sonne.

207

SEIFENKRAUT

Enthält: Saponine.
Wirkt: auswurffördernd, mild harntreibend, abführend, hautstoffwechselanregend.

Ausgraben des Wurzelstocks mit Wurzeln im April oder Herbst (September - Oktober). Trocknen in der Sonne oder bei 50° Wärme.

Enthält: Saponine.
Wirkt: siehe Wurzel, jedoch schwächer.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - September). Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

176

SENEGA

Enthält: Saponine, freie Salicylsäure, Methylsalicylat, fettes Öl, Schleim, Harz.
Wirkt: schleimlösend, auswurffördernd.

Ausgraben der Wurzel September bis Oktober. Blätter und Stengel entfernen. Waschen. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

37

SENF, Schwarzer

Enthält: glykosidisch gebundenes Allylsenföl, Enzym Myrosinase, fettes Öl, Protein, Phytinsäure, Sinapin, Schleimstoff.
Wirkt: hautreizend, örtlich Blutzufuhr vermehrend, Kreislauf anregend.

Sammeln der reifen schwarzen Schoten im Spätsommer (August - September). Samen aus den Schoten ausklopfen oder bei feldmäßigem Anbau ausdreschen. In dünner Schicht nachtrocknen lassen.

45

SILBERDISTEL

Enthält: ätherisches Öl mit Carlinaoxyd, Sesquiterpen Carlinen; Gerbstoff, viel Inulin.
Wirkt: harn- und schweißtreibend, wundheilend.

Ausgraben der Wurzel im Herbst (Oktober) oder Frühling (März - April). Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

82

SONNENHUT

Enthält: Glykosid Echinacosid, ätherisches Öl, Echinacein, Harz, Inulin, Betain, Phenolsäure.
Wirkt: resistenzsteigernd, stimulierend auf Lymphgefäßsystem, wundheilend.

Ausgraben der Wurzel im Herbst. In frischem Zustand zu Extrakten verarbeiten. Getrocknete Wurzel ist fast wirkungslos.

80

SONNENTAU, Rundblättriger

 

Enthält: Naphthochinonderivate, Plumbagin und Hydroplumbagin; Flavonoide, Säuren.
Wirkt: krampflindernd, hustenreizstillend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - August). Trocknen im Schatten.

174

SPITZ-WEGERICH

Enthält: Glykosid Aucubin, Gerbstoffe, Schleim, Chlorogen- und Ursolsäure, Kalium, Kieselsäure.
Wirkt: auswurffördernd, reizmildernd, schleimhautschützend, zusammenziehend.

Sammeln der Blätter zur Blütezeit (Mai - September). Möglichst schnell trocknen in der Sonne oder im Schatten bei 30 - 50°. Bei langsamer Trocknung Verfärben und Unwirksamwerden der Droge.

77

STECHAPFEL

Enthält: Alkaloide Hyoscyamin, Scopolamin; Gerbstoff, Spuren ätherischen Öls, Säuren.
Wirkt: krampflosend, beruhigend, betäubend, sekretionshemmend.

Sammeln der Blätter zur Blütezeit (Juli-September), möglichst am frühen Morgen. Trocknen in der Sonne oder bei künstlicher Wärme (bis 60°).

Enthält: Alkaloide, siehe Blatt; zusätzlich fettes Öl
Wirkt: siehe Blatt.

Sammeln der reifen, schwarzen Samen im Frühherbst (August - September), sobald die Kapseln aufspringen.

128

STECHPALME

Enthält: Gerbstoff, Bitterstoff, etwasTheobromin, Ursol- und llexsäure, Rutin, Harz.
Wirkt: Af/fieberwidrig, schwach harn- und schweißtreibend.

Sammeln der immergrünen Blätter während des ganzen Jahres möglich. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

147

STEINKLEE

Enthält: Melilotin und andere Cumaringlykoside, Melilotsäure, Flavone, Schleim, Gerbstoff, Spuren ätherischen Öls.
Wirkt: gefäßabdichtend, entzündungswidrig, erweichend.

Sammeln der Blätter und der blühenden Zweigspitzen zur Blütezeit (Juli - August). Langsam im Schatten trocknen, nicht über 40°. Cumarin bildet sich erst beim Trocknen.

243

STIEF-MÜTTERCHEN

Enthält: Saponine, Flavonoide, Salicylverbindun- gen, Gerbstoff, Schleim.
Wirkt: auswurffördernd, harntreibend, fiebersenkend, günstig bei Hautleiden.

Sammeln der Kräuter zur Blütezeit (Juni - August). Trocknen möglichst schnell im Schatten.

106

STORCHEN- SCHNABEL

Enthält: Gerbstoff, Bitterstoff Geraniin, wenig ätherisches Öl, Apfel- und Citronensäure.
Wirkt: zusammenziehend, durchfallhemmend, blutstillend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Mai - Oktober). Trocknen im Schatten.

118

STROHBLUME

Enthält: Flavonoide Helichrysin, Salipurposid u.a.; Cumarine, Spuren ätherischen Öls, Bitterstoff, Harz, Phytosterin.
Wirkt: anregend auf Magensaft-, Bauchspeicheldrüsen· und Gallensekretion.

Sammeln der Blüten vor dem völligen Aufblühen im Sommer (Juli - September). Trocknen im Schatten.

220

STROPHANTUS

Enthält: Glykosidgemisch k-Strophanthin; Alkaloid Trigonellin, Cholin, Saponin.
Wirkt: Herzmuskel stimulierend, Herzrhythmus regulierend, harntreibend.

Sammeln der ungeöffneten Balgfrüchte zur Reifezeit. Fruchtschale abschaben Nachtrocknen bis Kapseln aufspringen. Samen herauslösen, von den Grannen befreien.

109

SÜSSHOLZ-STRAUCH

Enthält: Saponinartige Verbindungen Glycyrrhizin mit Glycyrrhetinsäure; Flavonoide Liquiritin, Isoliquiritin u.a.; Cumarin, Östrogene Substanzen, Asparagin.
Wirkt: auswurffördernd, leicht abführend, hei- lungsfördernd bei Magengeschwüren, in größeren Dosen Blutdruck erhöhend und Ödeme verursachend.

Ausgraben der Wurzeln und der Ausläufer im Spätherbst (Oktober - November). Waschen. Trocknen in der Sonne.

134

TAUBNESSEL, Weiße

Enthält: Catechingerbstoff; biogene Amine, Cholin; Flavone, Säuren, wenigäther. Öl, Schleim.
Wirkt: zusammenziehend, schleimhautschützend.

Sammeln der Blütenkronen bei sonnigem, trockenem Wetter von Mai - September. Vorsichtig im Schatten trocknen, nicht über 35°.

Enthält: siehe Blüte, ferner Xantophyll, eventuell Saponin.
Wirkt: zusammenziehend, schleimhautschützent, schwach auswurffördernd, harntreibend.

Sammeln des blühenden Krautes von Mai - September. Rasch im Schatten trocknen, nicht über 35°.

50

TAUSEND-GÜLDENK- RAUT

Enthält: glykosidische Bitterstoffe Gentiopikrin und Erythrocentaurin; Nicotinsäureverbindung, Spuren ätherischen Öls, Oleanolsäure und andere Säuren.
Wirkt: appetitanregend, verdauungsfördernd, tonisierend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli- September). Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

115

TEUFELS-KRALLE

Enthält: Glykoside Harpagosid, Harpagid, Procumbin; Zucker, Stachyose.
Wirkt: entzündungswidrig, schmerzlindernd, harntreibend, Gallesekretion anregend.

Ausgraben der Speicherwurzeln im Herbst. Nur junge Seitenwurzeln verwenden. Vor dem Trocknen in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

226

THYMIAN

Enthält: ätherisches Öl mit Thymol und Carvacrol; Gerbstoff, Bitterstoff, Triterpensäuren.
Wirkt: krampflösend , hustenreizlindernd, desinfizierend, verdauungsfördernd.

Sammeln der blühenden Zweige von Juni-August bei trockenem und sonnigem Wetter. Trocknen im Schatten, nicht über 35°.

Enthält: siehe Kraut.
Wirkt: siehe Kraut.

Sammeln der ganzen Zweige vor der Blüte (Mai). Trocknen im Schatten, nicht über 35°. Blättchen nach dem Trocknen abstreifen.

32

TOLLKIRSCHE

Enthält: Tropanalkaloide Hyoscyamin, Scopolamin, Belladonnin, Atropamin; Flavonglykoside, Cumarine; Gerbstoff, Säuren, Phytosterin.
Wirkt: krampflösend, schmerzlindernd, sekretionshemmend, beruhigend auf das Zentralnervensystem, pupillenerweiternd.

Sammeln der Blätter oder der blühenden bzw. Früchte tragenden Zweigspitzen während der Blütezeit (Juli - August). Schnell im Schatten oder bei künstlicher Wärme (60°) trocknen.

Enthält: Hauptalkaloid Hyoscyamin, Nebenal-kaloide Atropin, Scopolamin, Belladonnin, Cusk-hygrin.
Wirkt: siehe Blatt.

Ausgraben der Wurzeln (Oktober - November). Reinigen. In ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Dickere Wurzeln längszerteilen. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

209

TOLLKRAUT

 

Enthält: Tropanalkaloide Hyoscymin, Atropin, Scopolamin; Cumarinverbindungen Scopolin und Scopoletin; Cholin, Betain.
Wirkt: krampflösend, beruhigend, narkotisch, pupillenerweiternd.

Ernten der Wurzeln durch Ausgraben der Sträucher im Herbst nach dem Laubfall (Oktober - November). Dickere Wurzeln längszerteilen. In 10 cm große Stücke schneiden. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

184

TRAUBEN-KIRSCHE

Enthält: Blausäureglykosid Prunasin, Enzym Emulsin, Cumarsäure, Gerbstoff, Scopoletin, Spuren ätherischen Öls.
Wirkt: auswurffördernd, hustenreizmildernd.

Sammeln der Rinde von jüngeren Stämmen im Sommer und Herbst (Juli - Oktober). Äußere Borke ablösen. Innere Rinde sorgfältig im Schatten trocknen.

233

ULME

Enthält: Schleim-, Gerb- und Bitterstoffe.
Wirkt: reizmildernd, zusammenziehend, entzündungswidrig, durchfallmildernd.

Sammeln der Rinde von jüngeren Zweigen im Frühjahr kurz vor dem Austreiben (Ende (März-April). Äußere rissige Borke entfernen. Innere Rinde in der Sonne trocknen.

242

VEILCHEN, Wohlriechendes

Enthält: Saponin, wenig ätherisches Öl mit Salicylsäuremethylester.
Wirkt: schleimlösend, auswurffördernd.

Ausgraben des Wurzelstocks im Spätsommer (August - September). Trocknen im Schatten.

Enthält: siehe Wurzelstock; Schleim, Farbstoff.
Wirkt: siehe Wurzelstock.

Sammeln der Blätter und Blüten im Frühjahr (März - April). Trocknen im Schatten.

132

WACHOLDER-STRAUCH

Enthält: Äther. Öl mit Terpenen; Invertzucker, Flavonglykosid, Harz, Gerb- und Bitterstoff.
Wirkt: harntreibend, desinfizierend, verdauungsfördernd, äußerlich hautreizend und -rötend.

Sammeln der schwarzen, reifen, nicht eingeschrumpften Beeren im Herbst (Oktober). Trocknen im Schatten, nicht bei künstlicher Wärme.

94

WALD-ERDBEERE

Enthält: Gerbstoff, Vitamin C, ätherisches Öl, Kieselsäure, Flavon.
Wirkt: zusammenziehend, harntreibend.

Sammeln der jungen Blätter im Frühsommer (Mai - Juni). Trocknen im Schatten.

Enthält: Zucker, Pectin, Vitamin C, Säuren, Eisenverbindungen, Aromastoffe.
Wirkt: stärkend auf gesamten Organismus.

Sammeln der Früchte je nach Reife von Juni - September.

100

WALDMEISTER

Enthält: Cumarin abspaltendes Cumaringlykosid; Asperulosid, Gerbstoff, Bitterstoff.
Wirkt: mild beruhigend, krampflösend.

Sammeln des Krautes vor der Blüte (April - Anfang Mai) oder während der Blütezeit (Mai - Juni). Trocknen im Schatten.

131

WALNUSS-BAUM

Enthält: Gerbstoffe, Juglon, Flavone, ätherisches Öl.
Wirkt: zusammenziehend, entzündungswidrig, günstig bei Hautleiden.

Sammeln der Blätter im Frühsommer (Mai - Mitte Juli). Schnell im Schatten trocknen, nicht über 40°. Bei langsamer Trocknung verfärben sich die Blätter.

58

WANZEN- KRAUT

Enthält: Glykoside Actaein u.a.; Cimicifugin, bittere Substanz Racemosin, Östrogene Substanzen, Triterpene.
Wirkt: menstruationsanregend.

Ausgraben des Wurzelstockes mit Wurzeln im Herbst nach der Fruchtreife. Längszerschneiden. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

89

WASSERDOST

Enthält: Bitterstoff Euparin, Gerbstoff, wenig ätherisches Öl, Harz.
Wirkt: anregend auf Leberfunktion, harntreibend, wundheilungsfördernd.

Sammeln der Kräuter zur Blütezeit (Juli - September). Trocknen im Schatten.

Enthält: Euparin, ätherisches Öl.
Wirkt: siehe Kraut.

Ausgraben der Wurzel im Spätherbst (Oktober). Trocknen im Schatten.

177

WASSER-PFEFFER

Enthält: ätherisches Öl mit Tadeonal und Terpenen; Flavone Rutin und Rhamnazin; Gerbstoff.
Wirkt: blutstillend, harntreibend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - September). Trocknen im Schatten, nicht über 45°.

57

WEGWARTE

Enthält: Bitterstoff Intybin; Glykosid, Cichoriin, Cholin.
Wirkt: gallebildend, verdauungsfördernd, leicht harntreibend.

Sammeln der Blätter zur Blütezeit (Juli - September). Trocknen im Schatten.

Enthält: Bitterstoff Intybin, Inulin, Cholin.
Wirkt: siehe Blatt.

Ausgraben der Wurzel im April oder Oktober. Trocknen bei Wärme, auch an der Sonne.

201

WEIDE

Enthält: Salicylsäure bildendes Salicin, Enzyme, Gerbstoffe, Harz, Oxalate.
Wirkt: fiebersenkend, antirheumatisch und antineuralgisch, antiseptisch, zusammenziehend.

Sammeln der Rinde jüngerer Zweige (2 - 5 Jahre) im Frühjahr beim Austreiben (April - Mai). Schnell in der Sonne oder im Schatten trocknen.

246

WEINREBE

Enthält: Gerbstoff, Inosit, organische Säuren, Cholin, Mineralsalze, Borverbindungen, Flavon- glykosid.
Wirkt: leberfunktionsanregend, stoffwechselanregend, zusammenziehend.

Sammeln der ungespritzten Blätter den ganzen Sommer möglich. Trocknen im Schatten.

Enthält: Wein- und Apfelsäure, Mineralsalze, Dextrose und Fructose, Pectin, Gerbstoff, Flavonglykoside, Farbstoff, Vitamin А, В, C.
Wirkt: abführend, harntreibend, stärkend.

Sammeln der Beeren zur Reifezeit (September - Oktober). Frisch verwenden oder weiterverarbeiten zu Saft.

70

WEISSDORN

Enthält: Vitexinrhamnosid und andere Flavonkörper, Triterpensäuren; Purinderivate; Cholin und Acetylcholin; organische Säuren, Catechin gerbstoff.
Wirkt: gefäßerweiternd, blutdrucksenkend, herzberuhigend.

Sammeln der Blätter im Sommer (Mai - Juli). Trocknen im Schatten.

Enthält: siehe Blatt, zusätzlich ätherisches Öl, Trimethylamin.

Sammeln der Blüten Mai bis Juni. Vorsichtig im Schatten trocknen, nicht über 35°.

Enthält: Flavonoide, Triterpensäuren, Fruchtsäuren, fettes Öl, Zucker, Carotinoide, Anthocyan- farbstoffe, Gerbstoff, Vitamin В und C.
Wirkt: siehe Blatt.

Sammeln der Vollreifen roten Früchte im Herbst (September - Oktober). Im Schatten vortrocknen, bei mäßiger künstlicher Wärme zu Ende trocknen.

38

WEISSKOHL

Enthält: Senfölglykosid Glucobrassin; sog. Anti- Ulcus-Faktor, Vit. А, В, C; Mineralstoffe.
Wirkt: heilungsfördernd bei Magen-Geschwüren; äußerlich schmerzlindernd, wundheilend, entzündungswidrig.

Ernten der Kohlköpfe je nach Klima im Herbst und Winter. Kühl und trocken lagern. Nur frisch verwenden.

28

WERMUT

Enthält: ätherisches Öl mit Thujon, Thujolalkohol, Phellandren, Cadinen; Proazulen, Bitterstoffe; Flavonverbindungen, Säuren, Lactone.
Wirkt: Magensaft- und Gallesekretion fördernd, blähungswidrig, tonisierend.

Sammeln der Blätter und der blühenden Zweigspitzen zur Blütezeit (Juli - September). Trocknen im Schatten.

102

WINTERGRÜN

Enthält: ätherisches Öl mit Methylsalicylat-Glykosid; Enzym Gaultherase; Aldehyd, Alkohol, Ester, Gerbstoff, Schleim, Wachs.
Wirkt: schmerzlindernd, antirheumatisch, anti-septisch, harntreibend, hautreizend und -rötend.

Sammeln der immergrünen Blätter während des ganzen Jahres möglich, am besten im Sommer. Trocknen im Schatten. Zur Gewinnung des ätherischen Öls Blätter 12-24 Stunden in warmem Wasser weichen lassen, anschließend mit Wasserdampf destillieren.

141

WOLFSTRAPP

Enthält: Gerbstoff, wenig ätherisches Öl, Lithospermsäure, phenolische Stoffe.
Wirkt: beruhigend, zusammenziehend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - September). Nicht trocknen. Frisch verwenden oder weiterverarbeiten zu Tinktur und Extrakt.

194

WUNDER- BAUM

Enthält: Toalbumin Ricin, Enzym Lipase; Alkaloid Ricinin, fettes Öl mit abführender Substanz, Ricinolsäure (als Seife).
Wirkt: abführend.

Sammeln der Samen zur Reifezeit, sobald 75% eines Fruchtstandes reif sind. Abgeschnittene Fruchtstände in der Sonne ausreifen lassen. Weiterverarbeiten der Samenkerne zu Rizinusöl durch Kaltpressung.

19

WUNDKLEE

Enthält: Saponine, Gerbstoff, Xanthophyll. Wirkt: äußerlich wundheilungsfördernd, mild verdau ungsfördernd.

Sammeln der Blüten im Frühsommer (Mai - Juli). Trocknen im Schatten.

81

WURMFARN

Enthält: Filicin mit Phloroglucinderivaten Aspidinol, Albaspidin„Flavaspidsäure, Filixsäure u.a.; Gerbstoffe, fettes Öl, wenig ätherisches Öl, Harz, Stärke.
Wirkt: Bandwürmer abtreibend.

Ausgraben des Wurzelstockes im Herbst (September - Oktober). Von abgestorbenen Teilen befreien. Stielreste stehen lassen. Trocknen in der Sonne oder bei künstlicher Wärme (40-50°).

79

YAMSWURZEL

Enthält: Dioscorin, Saponine, Stärke.
Wirkt: krampflösend, auswurffördernd, harntreibend, antirheumatisch.

Ausgraben des Wurzelstockes im Herbst (September). Trocknen an der Sonne oder im Schatten.

113

ZAUBERNUSS

Enthält: Hamamelitannin und andere Gerbstoffe, wenig ätherisches Öl, Flavonoide, Cholin, ein Saponin.
Wirkt: zusammenziehend, entzündungswidrig, leicht blutstillend.

Sammeln der Blätter während des Sommers (Juni - August). Möglichst schnell im Schatten trocknen, nicht mit künstlicher Wärme. Blätter verfärben sich bei langsamer Trocknung.

Enthält: siehe Blatt, jedoch weniger Gerbstoff. Wirkt: siehe Blatt.

Sammeln der Zweigrinde im Frühjahr nach dem Austreiben. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

39

ZAUNRÜBE

Enthält: Harz Bryoresin, Alkaloid Bryonicin, Glykoside, Trimethylamin, ätherisches Öl.
Wirkt: stark abführend, antirheumatisch, entzündungshemmend.

Ausgraben der kürbisartigen Wurzel im Herbst (September - Oktober). Waschen, in etwa 1 cm dicke Querscheiben schneiden. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

60

ZIMTBAUM

Enthält: ätherisches Öl mit Zimtaldehyd, Zimtsäure; Eugenol, Terpenen, Gerbstoff, Stärke, Calciumoxalat, wenig Schleim.
Wirkt: Magensaftsekretion anregend.

Sammeln der Rinde von Stämmen und Ästen junger Schösslinge. Rinde mit Kupfermessern ablösen. Außenrinde abschaben. Innere Rinde im Schatten trocknen.

12

ZITRONEN-VERBENA

Enthält: ätherisches Öl mit Citral, Limonen, Dipenten, Linalool u.a.
Wirkt: verdauungsfördernd, mild krampflindernd und beruhigend.

Sammeln der Blätter oder der blühenden Zweigspitzen zur Blütezeit (Juli - August). Trocknen im Schatten, nicht über 35°.

203

ZWERG-HOLUNDER

Enthält: unerforschter Bitterstoff, Saponin.
Wirkt:  harn- und schweißtreibend.

Ausgraben des Wurzelstockes im Frühjahr (März) oder Herbst (Oktober). An warmem Ort trocknen.


      


Zum Thema:
Hausapotheke
Aasia-Wellness
Akupressur
100 Tipps, die 10 Jahre jünger machen







Suche

Nützlich & interessant


Spende!

Der Entwicklung des esoterischen Zentrums zu helfen!

für
esotericplus@yahoo.de

Vorteilhaft



Freunde
Nützlich & interessant

 



DIE GESUNDHEIT © 2000