DIE GESUNDHEIT

Natur und Medizin

 

Menü
Willkommen ·

Heilpflanzen und ihre Kräfte

Ein Ratgeber für Fragen der Gesundheitsmedizin auf natürlicher Basis

Heilpflanzenlexikon - Farbige Abbildungen und Beschreibungen der 247 wichtigsten Heilpflanzen

Heilpflanzenlexikon

Die alten Kräuterbücher bezaubern und faszinieren uns auch heute noch. Ihre liebevoll gezeichneten und handkolorierten Illustrationen sind oft klarer und aufschlussreicher als moderne Diagramme. Die Zusammenstellung (oben) Tafeln aus «Okens allgemeine Naturgeschichte für alle Stände», einem 1843 in Stuttgart erschienenen naturgeschichtlichen Werk.

Dieser Teil umfasst die grundlegenden, ihrer Natur nach primär botanischen Beschreibungen der 247 Heilpflanzen.

Oswegotee (Monarda didyma). Schwarze Nieswurz (Hellebo-rusniger) Centifolie (Rosa centifolia)
Oswegotee (Monarda didyma) Schwarze Nieswurz (Hellebo-rusniger)

Centifolie (Rosa centifolia)

Kolorierte Stiche aus «Les Piantes Medicinales» von Dr. F. Losch, veröffentlicht in Biel, Schweiz, 1888

AUSWAHLKRITERIEN

Die Auswahl der Heilpflanzen erfolgte nach den folgenden Kriterien:

• Pflanzen von bewährter Wirksamkeit erhielten die Priorität.

• Aufnahme fanden ferner Pflanzen, deren Wirksamkeit erfahrungsmäßig bekannt ist, auch wenn die Ursachen und Grundlagen ihrer Wirkungen selbst noch unerforscht sind.

• Giftpflanzen werden nur aufgeführt, wenn sie nicht durch ungiftige Pflanzen mit den selben Wirkungen ersetzt werden konnten.

• In der Regel nicht aufgenommen wurden Pflanzen, deren Extrakte nur in kommerziellen oder pharmazeutischen Präparaten erhältlich sind.

• Pflanzen, die in erster Linie als Nahrungsmittel oder Gewürze dienen und nur von geringem oder nebensächlichem Heilwert sind, wurden nicht aufgenommen.

• Einige Pflanzen wurden nicht berücksichtigt, obwohl sie in der Volksheilkunde immer noch eine Rolle spielen, wenn ihre Wirksamkeit fraglich war oder wenn andere Pflanzen bei den gleichen Indikationen wirksamer sind.

INHALT DES PFLANZENLEXIKONS

Die lateinischen und deutschen Namen sowie die Bezeichnung der Pflanzenfamilien und geographischen Verbreitung ermöglichen eine klare Identifikation jeder behandelten Pflanze. Wir haben dabei versucht, uns so eng wie möglich an die Klassifikation Linnes zu halten, doch kamen zeitweilig auch andere Nomenklatursysteme zur Anwendung, deren Autoren im lateinisch-deutschen Pflanzenindex am Ende des Buches genannt sind.

Die Artikel über die einzelnen Pflanzen erklären deren Namen und enthalten detaillierte Angaben über Aussehen und Charakteristiken (Wachstum, Blüte- und Erntezeit, usw.). Anschließend folgt ein Überblick über die aktiven Prinzipien (d.h. die wirksamen Bestandteile) und die medizinische Anwendung. Weitere medizinische Angaben findet der Leser in den Nachschlageteilen I und III.

DAS AUFFINDEN EINER PFLANZE IM LEXIKON

Da zahlreiche Pflanzen oft unter ganz verschiedenen deutschen Namen bekannt sind, wurden die 247 Pflanzen des Lexikons nach ihren lateinischen Namen alphabetisiert und von 1-247 fortlaufend nummeriert. Unten findet der Leser anhand dieser Nummer den deutschen Namen der gesuchten Pflanze. Im Pflanzenindex am Ende des Buches sind die weiteren bekannten Namen einer Pflanze mit Querverweisen auf ihre Nummer im Lexikon aufgeführt.

  A   D

84

ACKERSCHACHTELHALM

231 DAMIANA

4

ADONISRÖSCHEN

15 DILL

103

AGAR AGAR

156 DOST

130

ALANT

229 DREIBLATT

11

ALOE

Ε

199

AMPFER, Krauser

45 EBERWURZ

144

ANDORN, Weiße

225 EDELGAMANDER

169

ANIS

48 EDELKASTANIE

27

ARNIKA

117 EFEU

74

ARTISCHOCKE

13 EIBISCH

90

AUGENTROST

188 EICHE

В

2 EISENHUT, Blauer
238 BALDRIAN 178 ENGELSÜSS
23 BÄRENTRAUBE 16 ENGELWURZ
10 BÄRLAUCH 105 ENZIAN, Gelber
236 BARTFLECHTE 83 EPHEDRA
110 BAUMWOLLE 97 ERDRAUCH
29 BEIFUSS 95 ESCHE
223 BEINWELL 88 EUKALYPTUSBAUM
63 BENEDIKTENKRAUT F
35 BERBERITZE 197 FÄRBERRÖTE
85 BERUFSKRAUT, Kanadisches 190 FAULBAUM
76 BESENGINSTER 191 FAULBAUM, Amerikanischer
24 BETELPALME 91 FEIGENBAUM, Echter
170 BIBERNELLE, Kleine und Große 93 FENCHEL
126 BILSENKRAUT, Schwarzes 208 FENCHELHOLZBAUM
36 BIRKE 88 FIEBERBAUM
14 BISCHOFSKRAUT 150 FIEBERKLEE
150 BITTERKLEE 78 FINGERHUT
183 BITTERMANDEL 139 FLACHS
61 BITTERORANGE 173 FLOHSAMEN
217 BITTERSÜSS 8 FRAUENMANTEL
105 BITTERWURZ 116 FRAUENMINZE
96 BLASENTANG 4 FRÜHLINGSTEUFELSAUGE
142 BLUTWEIDERICH 213 FUCHS' KREUZKRAUT
181 BLUTWURZ 175 FUSSBLATT
205 BLUTWURZ, Kanadische   G
228 BOCKSHORNKLEE 111 GALLENKRAUT
164 B0LD0 180 GÄNSEFINGERKRAUT
210 BRAUNWURZ 180 GÄNSERICH
221 BRECHNUSS 165 GARTENBOHNE
51 BRECHWURZEL 98 GEISSRAUTE
235 BRENNESSEL, Große und Kleine 72 GELBWURZEL
198 BROMBEERE 125 GELBWURZEL, Kanadische
120 BRUCHKRAUT 108 GINKGOBAUM
152 BRUNNENKRESSE 158 GINSENG, Amerikanischer
34 BUKKOSTRAUCH 111 GNADENKRAUT
  С 40 GOLDBLUME
42 CAYENNE-PFEFFER 151 GOLDMELISSE
59 CHINARINDENBAUM 218 GOLDRUTE
222 CHIRATA 111 GOTTESGNADENKRAUT
119 CHRISTROSE 112 GUAJAKBAUM

      


Zum Thema:
Hausapotheke
Aasia-Wellness
Akupressur
100 Tipps, die 10 Jahre jünger machen







Suche

Nützlich & interessant


Spende!

Der Entwicklung des esoterischen Zentrums zu helfen!

für
esotericplus@yahoo.de

Vorteilhaft



Freunde
Nützlich & interessant

 



DIE GESUNDHEIT © 2000