DIE GESUNDHEIT

Natur und Medizin

 

Menü
Willkommen ·

Heilpflanzen und ihre Kräfte

Ein Ratgeber für Fragen der Gesundheitsmedizin auf natürlicher Basis

Nachschlageteil I - Die 247 wichtigsten Heilpflanzen

Auf den folgenden Seiten findet der Leser eine alphabetisch geordnete Liste der 247 wichtigsten Heilpflanzen. Zu jeder Pflanze werden die Krankheiten und Beschwerden (wie Halsschmerzen, Husten und Kopfschmerzen) aufgezählt, welche mit Hilfe der betreffenden Heilpflanze geheilt werden können. Im weiteren finden sich Angaben über die Verwendbarkeit der Pflanzen als Präventivmittel.

ZUR BEACHTUNG: Selbstdiagnose und Selbstbehandlung sollen in vernünftigem Rahmen praktiziert werden! Wenn keine Besserung eintritt oder bei akuten Erkrankungen, starken Schmerzen und übermäßigem Temperaturanstieg muss ärztlicher Rat eingeholt werden!

Diese an sich kleine Auswahl der bekannten Arzneipflanzen vermittelt schon ein eindrucksvolles Bild der wunderbaren Heilkräfte der Natur. Die Darlegungen gründen auf den über Jahrhunderte gesammelten Erfahrungen, auf Erkenntnissen, die durch Erfolge und Misserfolge erhärtet und von einer Generation zur anderen weitergegeben worden sind. Mit der Entwicklung der modernen Medizin aus der althergebrachten Heilkunst wurden die Heilpflanzen in die Pharmakopöen, die amtlichen Arzneibücher aufgenommen. Die Angaben über diese offiziellen Pflanzen umfassten Wirkung, Dosierung, Zubereitung, Ursprung sowie Prüfungsmethoden für deren Reinheit.

In unserer wissenschaftsorientierten Zeit wird gerne vergessen, dass praktisch bis zur Jahrhundertwende die pflanzlichen oder «natürlichen» Heilmittel in allen Pharmakopöen einen hervorragenden Platz einnahmen. Aspirin z. B. wurde erst 1899 synthetisiert und auf den Markt gebracht.

In letzter Zeit haben die gescheiten Wissenschafter mehr als einmal ein Medikament herausgebracht, das weniger wirksam, dafür aber toxischer als das ursprüngliche pflanzliche Heilmittel war.

Wir dürfen daher die seit alters her überlieferten pflanzlichen Heilkräfte nicht kurzerhand als Altweibergeschichten abtun. Viele sind durchaus begründet und haben sich längst bewährt.

Noch heute dienen Kräuter und Pflanzen im Kampf gegen manche Krankheiten, denen der Mensch ausgesetzt ist. Dies gilt besonders für die sogenannten kleineren Übel, wie Verdauungsstörungen, Husten und Schmerzzustände. In der nachfolgenden Tabelle nehmen daher diese alltäglichen, geringeren Beschwerden den meisten Raum ein, wobei sie wohl dem Arzt geringfügig erscheinen mögen, dem Patienten aber das Leben unerträglich machen können. Die Natur gibt uns für unsere Krankheiten viele Heilmittel, von denen nur einige hier aufgeführt sind. Durch die Jahrhunderte vielfach erprobt, verdienen diese heilkräftigen Kräuter und Pflanzen als natürliche Heilmittel unsere Aufmerksamkeit.

Einige der zahlreichen Verwendungsarten von Pflanzen lassen sich auf dem Holzschnitt (rechts) erkennen: im Garten werden Früchte gepflückt, während die Menschen im Haus mit Essen, Kräutertrocknen und Haarewaschen beschäftigt sind. Die Illustration entstammt dem Augsburger «Kräuterbuch oder Herbarius», 1543. Beispiel aus dem Hortus Eystettensis, dem Pflanzenatlas des Basilius Besler (Nürnberg, 1613).


Pflanzennummer (s. Lexikon)

Pflanzenname Anwendungsgebiet

84

ACKERSCHACHTELHALM

Blasen- und Nierenleiden
Durchblutungstörungen, lokale
Frostbeulen
Hautleiden
Rheumatische Beschwerden
Wassersucht
Wundheilung

4

ADONISRÖSCHEN

Blutdruck, niedriger
Herzbeschwerden, funktionelle
Herzschwäche

103

AGAR AGAR

Pharmazeutischer Hilfsstoff zur Pillen-, Zäpfchen-, Salbenherstellung
Verstopfung, chronische

130

ALANT

Appetitlosigkeit Asthma
Bronchitis, chronische
Herstellung von Diabetikernährmitteln
(Zuckerersatz)

11

ALOE

Verstopfung

199

AMPFER, Krauser

Hautleiden
Verstopfung

144

ANDORN, Weiße

Bronchitis, chronische
Gallenleiden
Wunden, schlecht heilende

169

ANIS

Blähungen
Bronchitis
Husten, trockener

27

ARNIKA

Aphthen
Blutergüsse
Gelenkentzündungen
Herzbeschwerden
Krampfadern
Mundschleimhautentzündungen
Neuralgien
Quetschungen
Rachenentzündungen
Rheuma
Venenentzündungen Verstauchungen
Wunden, schlecht heilende
Zahnfleischentzündungen Zerrungen
Zungenentzündungen

74

ARTISCHOCKE

Arteriosklerose Gallensteine
Leberleiden
Übelkeit

90

AUGENTROST

Bindehautentzündungen
Gerstenkorn
Lidrandentzündungen
Überanstrengung der Augen

238

BALDRIAN

Erschöpfung, nervöse
Herzbeschwerden, nervöse
Kopfschmerzen, nervöse
Magenbeschwerden, nervöse
Schlaflosigkeit

23

BÄRENTRAUBE

Blasenentzündungen
Nierenbeckenentzündungen

10

BÄRLAUCH

Blähungen
Bluthochdruck
Frühjahrskur
Verdauungsstörungen

236

BARTFLECHTE

Darmerkrankungen
Erkältungen, grippale
Infekte
Mandelentzündungen Rachenentzündungen

110

BAUMWOLLE

Herstellung von
Verbandsstoffen
Menstruationsstörungen

29

BEIFUSS

Appetitlosigkeit Küchengewürz
(bessere Verträglichkeit fetter Speisen, Gänsebratengewürz)

223

BEINWELL

Bronchitis
Geschwüre, chronische Husten
Neuralgien
Rheuma
Unterschenkelgeschwüre
Venenentzündungen
Wunden, schlecht heilende

63

BENEDIKTENKRAUT

Appetitlosigkeit
Blähungen
Gallen- und Leberleiden
Verdauungsschwäche

85

BERUFSKRAUT, Kanadisches

Bronchitis
Durchfall

76

BESENGINSTER

Herzrhythmusstörungen
Förderung der Wasserausscheidung

24

BETELPALME

Eingeweidewürmer
Genuss- und Anregungsmittel
«Betelkauen»

170

BIBERNELLE, Kleine und Große

Bronchitis
Kehlkopfentzündungen
Rachenentzündungen

126

BILSENKRAUT, Schwarzes

Asthma
Bronchitis
Neuralgien
Rheuma

36

BIRKE

Blasenentzündungen
Haarausfall
Rheuma Schuppen

183

BITTERMANDEL

Herstellung von Emulsionen
Husten Magen- und Darmentzündungen
Ohrenschmerzen

217

BITTERSÜSS

Ekzeme, chronische
Hauterkrankungen, mit chronischem Juckreiz
Rheuma
Schuppenflechte

96

BLASENTANG

Fettsucht
Gewinnung von Jod zur Verhütung und Behandlung von endemischem Kropf

142

BLUTWEIDERICH

Durchfall
Verdauungsstörungen
Wundheilung

181
 

BLUTWURZ
 

Durchfall
Mundschleimhautentzündungen
Rachenentzündungen
Verbrennungen, leichte
Zahnfleischentzündungen
 

205

BLUTWURZ, Kanadische

Bronchitis
Hautleiden

228

BOCKSHORNKLEE

Anregung der Milchsekretion
Aufgesprungene Hände und Lippen
Verdauungsstörungen

164

B0LD0

Gallenblasenleiden Gallensteinkoliken

210

BRAUNWURZ
 

Hautleiden, chronische Gesichtsekzeme

221

BRECHNUSS 

Appetitlosigkeit
Schwäche und  Erschöpfungszustände

51

BRECHWURZEL

Amöbenruhr
Bronchitis

235

BRENNESSEL, Große und Kleine

Blutarmut
Gelenk- und Muskelrheuma
Gicht
Haarausfall
Hautleiden
Hexenschuss
Ischias

198

BROMBEERE

Durchfall
Haustee
Magen- und Darmkatarrh

120

BRUCHKRAUT

Blasen- und Harnwegsentzündungen
Nieren- und Blasensteinbeschwerden
Schuppenflechte

152

BRUNNENKRESSE

Frühjahrskur
Gallen- und Blasensteinbeschwerden
Rheuma, chronisches
Unreine Haut

34

BUKKOSTRAUCH

Blasenentzündungen
Nierenbeckenentzündungen

59
 

CHINARINDENBAUM
 

Appetitlosigkeit
Erkältungen
Fieber
Herzrhythmusstörungen
Malaria
Verdauungsstörungen
 

222

CHIRATA
 

Verdauungsstörungen

119

CHRISTROSE

Herzschwäche
Wassersucht

231

DAMIANA

Nervosität
Schwäche- und Erschöpfungszustände

15

DILL

Blähungen
Gewürz (Gurken und Salate, Soßen, Fisch)
Hämorrhoiden
Magenbeschwerden

156

DOST

Husten
Menstruationsbeschwerden
Mund- und Rachenentzündungen
Verdauungsstörungen

229

DREIBLATT

Hautleiden
Menstruationsstörungen
Wunden, schlecht heilende

225

EDELGAMANDER

Magenbeschwerden
Wunden, langsam heilende

48

EDELKASTANIE

Bronchitis
Durchfall
Keuchhusten
Rheuma

117

EFEU

Bronchitis
Keuchhusten
Rheuma

13

EIBISCH

Bronchitis
Durchfall
Husten
Luftröhren- und Halsentzündungen
Magen- und Darmschleimhautentzündungen
Mundschleimhautentzündungen
Verbrennungen, leichte

188

EICHE

Augenlidentzündungen
Durchfall
Ekzeme
Fußschweiß
Frostbeulen
Hämorrhoiden
Magen- und Darmschleimhautentzündungen
Zahnfleischbluten

2

EISENHUT, Blauer

Gelenk- und Muskelrheuma
Ischias
Neuralgien

178

ENGELSÜSS

Bronchitis
Heiserkeit
Husten
Verstopfung

16

ENGELWURZ

Appetitlosigkeit
Blähungen
Erschöpfungszustände
Rheuma

105

ENZIAN, Gelber

Appetitlosigkeit
Magenbeschwerden

97

ERDRAUCH

Gallenkoliken
Hautleiden
Migräne
Verstopfung

95

ESCHE

Blasen- und Nierenleiden
Fieber
Rheuma
Verstopfung
Wassersucht

88

EUKALYPTUSBAUM

Bronchitis
Entzündungen des Nasen- und Rachenraumes
Erkältungskrankheiten
Schnupfen
Rheuma

190

FAULBAUM

Verstopfung

191

FAULBAUM, Amerikanischer

Verstopfung

91

FEIGENBAUM, Echter

Husten
Verstopfung

93

FENCHEL

Bindehautentzündungen
Blähungen
 Bronchitis
Husten
Lidrandentzündungen
Magenschmerzen
Verdauungsbeschwerden


      


Zum Thema:
Hausapotheke
Aasia-Wellness
Akupressur
100 Tipps, die 10 Jahre jünger machen







Suche

Nützlich & interessant


Spende!

Der Entwicklung des esoterischen Zentrums zu helfen!

für
esotericplus@yahoo.de

Vorteilhaft



Freunde
Nützlich & interessant

 



DIE GESUNDHEIT © 2000