DIE GESUNDHEIT

Natur und Medizin

 

Menü
Willkommen ·

Heilpflanzen und ihre Kräfte

Ein Ratgeber für Fragen der Gesundheitsmedizin auf natürlicher Basis

Nachschlageteil III - Heilsubstanzen und deren Wirksamkeit

(Fortsetzung)

Verwendeter  
Heilpflanze Teil

Wirkstoffe und Wirkung

Ernte und weitere Behandlung

190

FAULBAUM

Enthält:   Anthrachinonverbindungen Glucofrangulin, Frangulin, Physcion und Chrysophanol.
Wirkt:   mild abführend, leicht gallensekretionsan- regend. Frische Rinde: brechenerregend.

Sammeln der Rinde von abgeschnittenen Ästen im Spätfrühling (April - Mai). Schnell in der Sonne oder bei künstlicher Wärme trocknen. Ein Jahr vor Gebrauch lagern!

Enthält: Anthrachinonglykosid, Rhamnoxanthin, Saponin, Flavon- und Phenolglykoside, Gerbstoff, Amygdalin.
Wirkt:  siehe Rinde.

Sammeln der unreifen grünen bis roten Früchte im Spätsommer (August - September). Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

191

FAULBAUM, Amerikanischer

Enthält:   Emodinglykoside und aloinähnliche Glykoside, Cascaroside, Chrysaloin, Chrysophanol, Aloe-Emodin; Gerbstoffe, Bitterstoff, Harz.
Wirkt:   abführend, leicht gallensekretionsfördernd. Frische Rinde: brechenerregend.

Sammeln der Rinde von Stämmen und Zweigen im Frühjahr und Sommer (Mitte April - August). Trocknen in der Sonne oder im Schatten mit der Außenseite nach oben. Ein Jahr vor Gebrauch lagern!

91

FEIGENBAUM, Echter

Enthält: Invertzucker, Pectin, organische Säuren, Fett, Eiweiß, Vitamin Α und B.
Wirkt:   mild abführend, hustenreizstillend.

Sammeln der reifen Früchte am günstigsten bei der Herbsternte (größere Haltbarkeit). An der Luft trocknen.

93

FENCHEL

Enthalt: ätherisches Öl mit Anethol und Fenchon; fettes Öl, Eiweiß, Zucker.
Wirkt: krampflösend, blähungswidrig, magenanregend, auswurffördernd.

Sammeln der Spaltfrüchte im Herbst (September-Oktober). Reife braune Dolden abschneiden, Früchte abkämmen. Nachtrocknen im Schatten.

150

FIEBERKLEE

Enthält: 'Bitterstoff Menyanthin, Alkaloide, Gerbstoff, Pectin, Saponin, wenig ätherisches Öl.
Wirkt: verdauungsanregend, gallentreibend, fiebersenkend (Volksmedizin).

Sammeln der Blätter während der Blütezeit (Mai - Juni). Trocknen möglichst schnell im Schatten.

78

FINGERHUT

Enthält: Cardenolidglykoside, Saponine, Flavone, Gerbstoff, organische Säuren.
Wirkt: steigernd auf Förderleistung des Herzens, verbessernd auf Sauerstoffversorgung des Herzmuskels, harntreibend.

Sammeln der Blätter zur Blütezeit (Juni - September), an trockenen, sonnigen Spätnachmittagen. Trocknen möglichst rasch im Schatten oder an der Sonne.

173

FLOHSAMEN

Enthält:   Schleimstoffe, Aucubin, Enzyme, Protein, Fett.
Wirkt:   mild abführend, reizmildernd, schleimhautschützend.

Sammeln der reifen Samen im Spätsommer (August—September).

8

FRAUEN-MANTEL

Enthält: Tanningerbstoff, Gerbstoffglykoside, Spuren von Salicylsäure.
Wirkt:  zusammenziehend, entzündungswidrig, krampflindernd, beruhigend.

Sammeln der Blätter während der Blütezeit (Mai-September), möglichst vor Mitte August. Trocknen im Schatten oder an der Sonne.

116

FRAUENMINZE

Enthält: ätherisches Öl mit Menthon und Pulegon; Flavon, Gerbstoff, Säuren.
Wirkt:  verdauungsanregend, antirheumatisch.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - August). Trocknen im Schatten.

213

FUCHS' KREUZKRAUT

 

Enthält:   Alkaloid Fuchsisenecin, Flavon Rutin, ätherisches Öl.
Wirkt:   blutstillend, gefäßabdichtend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - August). Trocknen im Schatten.

175

FUSSBLATT

Enthält: Harz (Podophyllin) mit Podophyllotoxin und Glykosiden; fettes Öl, Wachs, Stärke, Calciumoxalat.
Wirkt: stark abführend, wurmabtreibend, galletreibend, wachstumshemmend bei einigen Krebsformen.

Ausgraben des langen Wurzelstockes nach der Fruchtreife im Herbst (Oktober - November). Waschen, in etwa 10 cm lange Stücke schneiden. Trocknen an der Sonne oder bei künstlicher Wärme.

180

GÄNSE-FINGERKRAUT

Enthält: Ellagengerbstoff, Flavon, organische Säure, Stearine, Cholin, Bitterstoff, unbekannte Stoffe mit krampflindernder Wirkung.
Wirkt: zusammenziehend, entzündungswidrig, mild krampflösend.

Sammeln zur Blütezeit (Mai - August), möglichst vor August. Trocknen im Schatten.

165

GARTEN-BOHNE

Enthält: Glucokinine, Aminosäuren, Kieselsäure, Hemicellulose.
Wirkt: wassertreibend, schwach blutzuckersenkend.

Sammeln der reifen Früchte mit gelblichen oder weißen Schalen zur Erntezeit (Juni- September). Von den Kernen befreien. Trocknen der Schalen im Schatten oder bei künstlicher Wärme.

98

GEISSRAUTE

Enthält: Glucokinin Galegin, Flavonglykoside, Saponine, Gerbstoff, Bitterstoff.
Wirkt: blutzuckersenkend, milchbildend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli- August). Trocknen im Schatten.

Enthält: Glucokinin Galegin, Flavonglykoside, Saponin, fettes Öl, Saccharose.
Wirkt: siehe Kraut.

Sammeln der reifen Samen im August und September. Nachtrocknen lassen.

125

GELBWURZEL, Kanadische

Enthält: Alkaloide Hydrastin, Berberin u.a.; Spuren Äther. Öls, Harz, Chlorogensäure, fettes Öl.
Wirkt:   erregend auf Uterusmuskulatur, gefäßverengend, blutstillend.

Ausgraben des Wurzelstockes mit Wurzeln von 3jährigen Pflanzen im Herbst nach der Samenreife. Sorgfältig reinigen. Auf Tüchern ausgebreitet an der Luft trocknen.

108

GINKGOBAUM

Enthält: Flavonoide Kämpferoi, Guercetin u.a.; Katechingerbstoffe, ätherisches Öl, fettes Öl.
Wirkt: gefäßerweiternd, durchblutungssteigernd.

Sammeln der Blätter im Sommer (Juni-August). Trocknen im Schatten bzw. Weiterverarbeiten der frischen Blätter zu Extrakten.

158

GINSENG, Amerikanischer

Enthält: Saponine, Panaxsäure und andere Säuren; ätherisches Öl, Glykoside, Vitamin B, Zucker, Schleimstoff, Stärke.
Wirkt: verbessernd auf physische und psychische Leistungsfähigkeit, regulierend auf Gehirntätigkeit und Blutdruck, erhöhend auf Abwehrkraft des Organismus.

Ausgraben der Wurzeln 6- bis 8jähriger Pflanzen im Herbst. Trocknen an der Sonne oder mit künstlicher Wärme. Erzeugen des asiatischen «Roten» Ginsengs durch Behandeln mit Dampf oder heißem Wasser.

111

GNADEN- KRAUT

Enthält: Glykoside Gratiosid, Gratiogenin, Gratiotoxin; ätherisches Öl, Harz.
Wirkt: zentral erregend, blutungsfördernd, harntreibend, stark abführend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juni - August). Trocknen möglichst rasch bei künstlicher Wärme (etwa 60° C).

151

GOLDMELISSE

Enthält: ätherisches Öl mit Phenolen, Gerbstoff, Bitterstoff, Anthocyan.
Wirkt: krampflösend, verdauungsfördernd, blähungswidrig, schwach menstruationsregulierend, harntreibend.

Sammeln der Blüten im Sommer (Juni - August). Trocknen im Schatten, nicht über 35°.

Enthält: siehe Blüte.
Wirkt: siehe Blüte.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juni - August). Trocknen im Schatten, unter 35°.

218

GOLDRUTE

Enthält: Saponine, ätherisches Öl, Bitterstoff, Katechingerbstoff, Flavonoide, Säuren.
Wirkt: anregend auf Nierensekretion, wassertreibend, entzündungslindernd, wundheilend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - Oktober) von noch nicht aufgeblühten Pflanzen. Trocknen im Schatten, nicht über 40 °C.

112

GUAJAKBAUM

Enthält: Harz, kautschukartiger Stoff, Saponine, Gummi, Vanillin, Spuren Äther. Öls, Guajacol.
Wirkt: harn- und schweißtreibend, mild abführend.

Fällen der Bäume zur technischen Verwendung. Beim Verarbeiten entstehende Abfälle aus Kern- und Splintholz (ohne Rinde) zerkleinern.

33

HAFER

Enthält: viel Stärke, Eiweiß, Saponine, Vitamin B, Calcium, Trigonellin, Flavone, Fett, Zucker.
Wirkt: reizmildernd, kräftigend, durchfal lindernd, beruhigend.

Sammeln von Frucht und Stroh zur Erntezeit (Juli - August). Reife Halme schneiden, zusammenbinden, aufgestellt trocknen lassen. Früchte ausdreschen, von Spelzen befreien.

Enthält: viel Kieselsäure, Saponin, Schleimstoffe, Vitamin А, Calcium.
Wirkt: hautstoffwechselanregend, festigend auf Bindegewebe.

Trockene Halme (Stroh) zerkleinern.

20

HANF, Amerikanischer

Enthält: Herzglykoside Cymarin und k-Strophanthin; Acetovanillin, Androsterol, Spuren von Saponin, Gerbstoff.
Wirkt: erhöhend auf Förderleistung des Herzmuskels, blutdruckregulierend, harntreibend.

Ausgraben des Wurzelstockes im Herbst (September - Oktober). Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

114

HAR0NGA-BAUM

Enthält: phenolischn Farbstoff, Triterpen, Betu- linsäure, Anthrachinonverbindungen, Gerbstoff.
Wirkt: steigernd auf Sekretion der Bauchspeicheldrüse, Gallefluss fördernd, anregend auf Magensaftsekretion.

Sammeln der Rinde das ganze Jahr über möglich. Trocknen im Schatten oder in der Sonne.

Enthält: phenolischen Farbstoff, Hypericin, Flavone, Gerbstoff.

Sammeln der immergrünen Blätter während des ganzen Jahres möglich. Trocknen im Schatten.

30

HASELWURZ

Enthält: ätherisches Öl mit Asaron, Säuren, Gerbstoff, Harz, Flavonoide.
Wirkt: auswurffördernd, harntreibend, brechenerregend, blutungsfördernd, abführend.

Sammeln der ganzen Pflanze mit Wurzelstock und Blüten oder unreifen Früchten zur Blütezeit (April - Mai). Trocknen im Schatten, nicht über 35 °C.

Enthält: siehe ganze Pflanze.
Wirkt: siehe ganze Pflanze.

Ausgraben des Wurzelstockes im Spätsommer (August), von oberirdischen Teilen befreien. Trocknen im Schatten, unter 35°.

155

HAUHECHEL

Enthält: ätherisches Öl, Ononin (Flavon), Triterpene, Ononid, Gerbstoff, Saponin (umstritten).
Wirkt: harntreibend.

Ausgraben der Wurzel im Herbst (Oktober), auch im Frühjahr (April) möglich. Dickere Wurzeln längs zerteilen. Trocknen an der Sonne oder im Schatten.

Enthält: Äther. Öl, Ononin, Ononid, Gerbstoff.
Wirkt: harntreibend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juni- September). Trocknen im Schatten.

237

HEIDELBEERE

Enthält: Gerbstoff, Flavone, Glucokinine, Arbutin und Hydrochinon (umstritten).
Wirkt: schwach blutzuckersenkend.

Sammeln der Blätter im Juni und Juli, vor der Fruchtreife. Trocknen im Schatten, nicht über 55° C oder an der Sonne.

Enthält: Invertzucker, organische Säuren, Farbstoff, Myrtillin, Gerbstoff, Pectin, Vit. В und C.
Wirkt: zusammenziehend, durchfallhemmend.

Sammeln der Beeren zur Fruchtreife, je nach Standort Juli - September. Flach ausgebreitet im Schatten oder in der Sonne trocknen.

67

HERBST-ZEITLOSE

Enthält: alkaloidartige Substanz Colchicin und deren Zersetzungsprodukte; unerforschte Substanzen, Phytosterol.
Wirkt: hemmend auf Zellteilung, schmerzlindernd und entzündungswidrig bei akuter Gicht.

Sammeln der braunen fast reifen Samenkapseln im Mai und Juni, vor der Heuernte. Flach ausgebreitet in der Sonne oder im Schatten trocknen.

Enthält: Colchicin und dessen Umwandlungsprodukte, Chelidonsäure, Phytosterin.
Wirkt:   siehe Samen.

Ausgraben der Knollen im Frühjahr und Frühsommer (April - Juni). Trocknen in der Sonne oder mit künstlicher Wärme, nicht über 65°C.

137

HERZ-GESPANN, Echtes

Enthält: Bitterstoff Leonurin, Bitterstoffglykoside, Alkaloide, Gerbstoff, Spuren äther. Öls, Harz.
Wirkt:  mild beruhigend, blähungswidrig, krampflindernd, durchfallmildernd, uteruserregend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juni - September). Trocknen im Schatten.

41

HIRTEN- TÄSCHEL

Enthält: Tyramin, Chinolin, Acetylcholin, Gerbstoff, ätherisches Öl, Harz, Saponine, Flavonoide Diosmin, Säuren, Kalium und Natrium-Salze.
Wirkt: uteruserregend, blutgerinnungsfördernd, blutstillend.

Sammeln des Krautes (mit Blüten und Früchten) von März - November, in gemäßigten Gegenden fast das ganze Jahr über möglich. Trocknen möglichst rasch im Schatten bei 35-40 °C.

99

HOHLZAHN

Enthält: Kieselsäure, glykosidischer Bitterstoff, Gerbstoff, Saponin, Spuren Äther. Öls, Harz.
Wirkt: bindegewebefestigend, hautstoffwechsel- anregend, zusammenziehend, schleimlösend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Juli - September). Trocknen im Schatten.

204

HOLUNDER

Enthält: Flavonverbindungen Rutin, Isoquercitrin, Kämpferoi u.a.; Blausäureglykosid Sambunigrin, Gerbstoffe, ätherisches Öl.
Wirkt: schweißtreibend.

Sammeln der vollständig aufgeblühten Dolden im Juni - Juli. Vorsichtig im Schatten trocknen, nicht über 40°. Einzelblüten abzupfen oder abkämmen.

Enthält: Invertzucker, Fruchtsäuren, Gerbstoff, Vit. C, Anthocyanfarbstoffe, wenig Äther. Öl.
Wirkt: mild abführend, harn-, schweißtreibend.

Sammeln der gut ausgereiften Beeren im Herbst (September). Trocknen im Schatten oder mit künstlicher Wärme.

123

HOPFEN

Enthält: Harz mit Bittersäuren Lupulon und Humulon; ätherisches Öl, Gerbstoffe, Östrogene Substanzen, Hopein.
Wirkt: nerven- und magenberuhigend, schlaffördernd, äußerlich hautreizend.

Sammeln der weiblichen Fruchtstände (Hopfenzapfen) vor der völligen Reife im Spätsommer (August - September). Trocknen im Schatten. Gewinnen des Lupulins, der Drüsenhaare, durch Abklopfen und Absieben der frischen Fruchtstände.

232

HUFLATTICH

Enthält:   Schleim, Flavonoide Rutin und Hyperosid; Carotinfarbstoff Taraxanthin, Phytosterole Arnuidiol und Faradiol; wenig ätherisches Öl.
Wirkt:   auswurffördernd, schleimlösend, reizmildernd.

Sammeln der Blüten vor dem völligen Aufblühen (Ende Februar bis April). Vorsichtig im Schatten trocknen.

195

HUNDSROSE

Enthält: Vitamine С, В, К und P; Carotine, Fruchtsäuren, Gerbstoff, Pectin, Zucker, etwas ätherisches Öl mit Vanillin.
Wirkt: mild zusammenziehend, schwach abführend, harntreibend.

Sammeln der reifen roten, noch harten Hagebutten im Spätsommer und Herbst (August - Oktober). Halbieren. Im Schatten trocknen, nicht über 50°.

Enthält: ätherisches Öl, fettes Öl, Lecithin, Zucker, Vitamin E.
Wirkt: schwach harntreibend.

Herauslösen der Kerne aus den aufgeschnittenen reifen Früchten. Durch Waschen von anhaftenden weißen Härchen befreien. Trocknen im Schatten, nicht über 60°.

75

HUNDSZUNGE

Enthält: Alkaloide Heliosupin u.a.; Gerbstoff, Allantoin, ätherisches Öl, Schleimstoffe.
Wirkt: zusammenziehend, durchfallmildernd, reizmildernd, wundheilungsbeschleunigend.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (Mai - Juni). Trocknen im Schatten.

\Enthält: Alkaloide Cynoglossin und Consolidin; Bitterstoff Cynoglossidin; Gerbstoff, Schleimstoff, Allantoin.
Wirkt: siehe Kraut.

Ausgraben der Wurzeln im Frühjahr (April) oder im Herbst (September - Oktober). Trocknen im Schatten.

247

INGWER

Enthält: ätherisches Öl mit Zingiberen und Zingiberol, Phellandren, Borneol, Cineoi, Citral; Harzgemisch Gingeroi, Stärke.
Wirkt: magensaftsekretionsanregend, blähungswidrig.

Ausgraben des Wurzelstocks nach dem Absterben der Blätter. Stengelreste und Wurzelfasern entfernen. Gründlich waschen, schälen, eine Nacht in kaltem Wasser liegen lassen. In der Sonne trocknen. Wurzel kann auch ungeschält verwendet werden.

168

JABORANDI-STRAUCH

Enthält:   Alkaloide Pilocarpin, Pilosin und andere Nebenalkaloide, ätherisches Öl, wenig Gerbstoff.
Wirkt:  schweiß- und wassertreibend, erregend auf parasympathische Nervenenden, pupillenverengend, herabsetzend auf Augeninnendruck, äußerlich durchblutungsfördernd auf Haarboden.

Sammeln der Blätter während des ganzen Jahres möglich (durchschnittlich vier Ernten). Fliederblättchen abstreifen. Trocknen im Schatten.

104

JASMIN, Gelber

Enthält: Alkaloide Gelsemin, Gelsemicin, Semperviren; ätherisches Öl, fettes Öl, Gerbstoff.
Wirkt: gefäßerweiternd, blutdrucksenkend, herzberuhigend, erweiternd auf Bronchien, schmerzlindernd.

Ausgraben des Wurzelstockes im Herbst (Oktober). Trocknen im Schatten oder in der Sonne.

193

JOHANNIS-BEERE, Schwarze

Enthält: Gerbstoff, Spuren ätherischen Öls, Enzym Emulsin.
Wirkt: harntreibend.

Sammeln der Blätter nach der Blüte und vor der Beerenreife (Juni). Stengel entfernen. Trocknen im Schatten.

Enthält: Vitamin C, Farbstoff, Fruchtsäuren, Kalium, Rutin, Pectin, Gerbstoff.
Wirkt: Vitamin-C-spendend, zusammenziehend.

Sammeln der Beeren zur Reifezeit (Juli - August). Nicht trocknen. Frisch weiterverarbeiten.

127

JOHANNIS-KRAUT

Enthält: ätherisches Öl; Flavonoide Hyperin, Rutin u.a.; roter Farbstoff Hypericin; Gerbstoff, Pectin, Cholin.
Wirkt: wundheilend, entzündungswidrig, zusammenziehend, antidepressiv, leicht krampflösend.

Sammeln des ganzen Krautes oder nur der Zweigspitzen zur Blütezeit (Juni - August). Blüten können offen oder halb geschlossen sein. Trocknen möglichst rasch im Schatten.

Enthält: siehe Kraut.
Wirkt: siehe Kraut.

Sammeln der offenen oder halbgeschlossenen Blüten von Juni - August. Trocknen möglichst rasch im Schatten.

65

KAFFEE-STRAUCH

Enthält: Alkaloid Coffein, Chlorogensäure, Trigonellin, fettes Kaffeeöl, ätherisches Röst- öl, Gerbstoff.
Wirkt: anregend auf Zentralnervensystem, gefäßerweiternd, fördernd auf Großhirnfunktionen, herzleistungssteigernd, anregend auf Magensäure- und Gallensekretion, harntreibend, peri- staltikbeschleunigend.

Sammeln der Kaffeekirschen je nach Reife mehrmals im Jahr. Befreien der Samenkerne von Fruchtfleisch und Samenschale nach unterschiedlichen technischen Verfahren («nasses» oder «trockenes» Verfahren). Weiterverarbeitung zu Röstkaffee und pharmazeutischen Präparaten.

166

KALABAR-BOHNE

Enthält: Alkaloide Physostigmin, Geneserin und Nebenalkaloide; fettes Öl, ätherisches Öl, Stigmasterin, Eiweiß, Stärke.
Wirkt:  pupillenverengend, peristaltikanregend, verlangsamend auf Herzschlag.

Sammeln der Früchte zur Reifezeit. Samen von Fruchthülse befreien. Weiterverarbeitung zu pharmazeutischen Präparaten.

3

KALMUS

Enthält: ätherisches Öl mit Asaron; Bitterstoff Acorin u.a.; Gerbstoff, Schleim, Stärke.
Wirkt: appetitanregend, steigernd auf Magensaftsekretion, allgemein stärkend und anregend.

Ernte des Wurzelstockes im Herbst (September - Oktober). Bei schlammigem Untergrund mit einem Haken herausreißen. Von Blättern und Wurzeln befreien. Gut reinigen. Der Länge nach halbieren. Trocknen im Schatten.

146

KAMILLE

Enthält: ätherisches Öl mit Chamazulen und Bisabolol; Cumarine, Flavonglykoside, Schleimstoffe, Fettsäuren, Zucker.
Wirkt: krampflösend, blähungswidrig, schmerzlindernd, entzündungshemmend, wundheilungs- fördernd, desinfizierend.

Sammeln der Blüten von Mai bis August, möglichst bei sonnigem Wetter. Höchster Wirkstoffgehalt einige Tage nach dem Aufblühen. Trocknen im Schatten, nicht über 35 °C. Nicht mit Hundskamille verwechseln.

17

KAMILLE, Römische

Enthält: ätherisches Öl, Bitterstoff, Flavonglykoside, Cumarine.
Wirkt: krampflösend, schweißtreibend, verdauungsanregend, entzündungswidrig, wundheilungsfördernd, ähnlich wie echte Kamille.

Sammeln der Blütenköpfe im Sommer (Juni - August) bei sonnigem Wetter. Feucht gepflückte Blüten verfärben sich grau. Nur völlig aufgeblühte Blüten nehmen. Trocknen möglichst schnell im Schatten, nicht über 35 °C.

230

KAPUZINER-KRESSE

Enthält: Benzylsenföl abspaltendes Glucotropaeolin, Enzym Myrosin, noch unbekannte antibakterielle Substanzen.
Wirkt: antibakteriell, desinfizierend, Abwehrreaktionen anregend.

Sammeln des Krautes mit Blüten und eventuell Früchten zur Blütezeit (Juli - Oktober). Nicht trocknen. Frisch verwenden oder weiterverarbeiten.

121

KARKADE

Enthält: Hibiscussäure und andere Fruchtsäuren, roter Farbstoff.
Wirkt: mild abführend, durstlöschend.

Sammeln der fleischig und rot gewordenen Fruchtkelche nach der Blüte. Trocknen im Schatten.

47

KASSIE / SENNA

Enthält: Anthrachinonverbindungen, Weinsäure, Schleim, ätherisches Öl, Harz, wenig Gerbstoff.
Wirkt: kräftig abführend, steigernd auf Darmund Uteruskontraktionen.

Sammeln der Blätter von Juni - Dezember, kurz vor der Fruchtreife. Fiederblättchen von der Blattspindel abstreifen. Trocknen in der Sonne.

Enthält: siehe Blatt.
Wirkt: siehe Blatt, jedoch milder.

Sammeln der Schoten je nach Reifegrad. Nachtrocknen an der Sonne.

167

KERMESBEERE

Enthält: Saponin, Ameisensäure, Gerbstoff, fettes Öl, Harz, Zucker.
Wirkt: stoffwechselumstimmend, stark abführend, betäubend, brechenerregend, äußerlich hautreizend und -rötend.

Ausgraben der Wurzel im Spätherbst (Oktober - November). Sorgfältig reinigen, in Längs- oder Querscheiben schneiden. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

14

KHELLA

Enthält: Furanochromone Khellin, Visnagin; Khelloglykosid, fettes Öl, Proteine.
Wirkt: krampflösend, bronchienerweiternd, erweiternd auf Herzkranzgefäße, entspannend auf Muskulatur der Harnwege.

Sammeln der Früchte im Spätsommer (August - September) kurz vor der Vollreife. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

171

KIEFER

Enthält: ätherisches Öl mit Terpenen, Bitterstoff Pinipicrin, Gerbstoff, Harz, reichlich Vitamin С (in frischem Zustand).
Wirkt: hemmend auf Bronchiensekretion, desinfizierend, leicht harntreibend, leicht anregend und allgemein umstimmend.

Sammeln der jungen Sprossen (Triebe) im Frühjahr (April - Mai), unmittelbar nach dem Austreiben. Trocknen im Schatten.

Enthält: siehe Sprossen.
Wirkt: siehe Sprossen.

Sammeln der Nadeln im Frühjahr (April - Mai), zur Verwendung in frischem Zustand während des ganzen Jahres möglich. Trocknen im Schatten.

22

KLETTE, Große

Enthält: ätherisches Öl, viel Inulin, Gerbstoff, Harz, Schleim, Säuren, antibiotische Substanz.
Wirkt: leicht harn- und schweißtreibend, wund- heilungsfördernd, haarwuchsanregend (Volksmedizin).

Ausgraben der Wurzel von einjährigen noch stengellosen Pflanzen im Herbst (Oktober - November) oder von zweijährigen Pflanzen (erkennbar am Stengel) im Frühjahr (April - Mitte Mai). Sorgfältig reinigen, größere Wurzeln längsspalten. Trocknen in der Sonne, oder bei künstlicher Wärme, nicht über 70°.

9

KNOBLAUCH

Enthält: schwefelhaltiges ätherisches Öl, mit Diallyldisulfid als Geruchsträger, Alliin, Allicin, Vitamin Α und C, hormonartige Substanzen.
Wirkt: anregend auf Sekretionstätigkeit von Magen und Galle, antiseptisch, wurmabtreibend, krampflösend, gefäßerweiternd, stärkend.

Ausgraben der Zwiebel, wenn Blätter zu welken beginnen. Trocken und kühl lagern.

86

KOKA- STRAUCH

Enthält: Alkaloid Cocain und Nebenalkaloide, Cocagerbsäure, ätherisches Öl, Nicotin, Säuren.
Wirkt: örtlich schmerzunempfindlich machend, vermindernd auf Drüsensekretion, Hunger- und Durstgefühle mindernd, zentral anregend, körperliche Leistungsfähigkeit erhöhend.

Sammeln der jungen Blätter das ganze Jahr hindurch möglich (durchschnittlich vier Ernten). Trocknen im Schatten.

66

KOLABAUM

 

Enthält: Coffein, Theobromin, Catechingerbstoff, Kolarot, Glykosid, Äther. Öl, fettes Öl, Stärke.
Wirkt: zentral anregend, belebend, leistungs- steigernd, stimmungshebend.

Sammeln der Nüsse zur Reifezeit. Samenkerne aus Fruchtfleisch herauslösen, durch Waschen von Resten befreien. Bei Wärme trocknen.

145

KONDURANGO

Enthält: Bitterstoffglykosid Condurangin, ätherisches Öl, Harz, organische Säuren, kautschukartige Substanzen.
Wirkt: appetitanregend, verdauungsfördernd.

Sammeln der Stamm- und Zweigrinde während des ganzen Jahres möglich. Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

212

KÖNIGIN DER NACHT

Enthält: Herzglykoside, Farbstoff, Flavonol- und Isorhamnetinglykoside, harzartige Substanzen.
Wirkt: herzmuskelstimulierend, herzrhythmusregulierend, harntreibend.

Sammeln der Blüten oder der Blüten und jungen saftigen Stengel im Sommer (Juli). Trocknen im Schatten. Üblicher: frisch zu Tinktur verarbeiten.

240

KÖNIGSKERZE

Enthält: Schleim, Saponine, Flavonoide Hesperidin und Verbascosid; Aucubin, gelbe Farbstoffe, Spuren ätherischen Öls.
Wirkt: schleimhautschützend, reizmildernd, schleimlösend, auswurffördernd.

Sammeln der Blüten ohne Kelch von Juli - September bei trockenem Wetter. Vorsichtig auszupfen. Trocknen im Schatten oder bei künstlicher Wärme (35° - 40°). Bei Feuchtigkeit verfärben sich die Blüten braun und verlieren an Wirksamkeit.

197

KRAPP

Enthält: Anthrachinonderivate Alizarin (Krappfarbstoff) und Purpurincarbonsäure-Glucosid; organische Säuren, Zucker, Eiweiß, fettes Öl.
Wirkt: krampflösend auf Harnwege.

Ausgraben der Wurzel im Herbst (September - Oktober). Wurzelfasern und Oberhaut entfernen Trocknen in der Sonne oder im Schatten.

187

KÜCHEN- SCHELLE

Enthält: ätherisches Öl Ranunculin bzw. dessen Umwandlungsprodukte Protoanemonin oder Anemonin, Glykoside, wenig Saponin.
Wirkt: haut- und schleimhautreizend, krampflindernd, zerstörend auf rote Blutkörperchen.

Sammeln des Krautes zur Blütezeit (März - April). Trocknen im Schatten. Wirkstoffe sind sehr flüchtig. Besser frisch zu Tinktur oder Extrakt verwenden.

46

KÜMMEL

Enthält: ätherisches Öl mit Carvon und Limonen, fettes Öl mit Öl-, Linol- und Petroselinsäure, wenig Gerbstoff, Cumarine.
Wirkt: krampflösend, blähungswidrig, verdauungsfördernd, desinfizierend, leicht auswurffördernd, milchbildend.

Sammeln der Früchte vor der Vollreife (Juli - August). Dolden abschneiden, sobald sich Früchte braun färben. In der Sonne oder im Schatten nachreifen lassen. Reife Früchte abkämmen.

71

KÜRBIS

Enthält: unbekannten Hauptwirkstoff, fettes Öl mit Linolen und Ölsäure, Aminosäure, Cucurbitin, Eiweiß, Lecithin, Harz, Phytosterin.
Wirkt: würmerabtreibend, leicht harntreibend.

Ernten der reifen Kürbisse im Spätsommer (August - September). Kerne aus Fruchtfleisch herauslösen. Flach ausgebreitet in der Sonne oder im Schatten trocknen.

72

KURKUMA

Enthält: ätherisches Öl, Kurkumafarbstoffe Curcumin u.a., Bitterstoffe, fettes Öl, Säuren, Harz, Stärke.
Wirkt: anregend auf Magensaftsekretion, schleimhautreizend, galleflussfördernd.

Ausgraben der Wurzelstöcke, wenn Blätter abzusterben beginnen (Dezember - Januar). Haupt- und Nebenknollen von Wurzeln und Blättern befreien, waschen. Mit heißem Wasser überbrühen oder 1 Stunde kochen. Trocknen in der Sonne.


      


Zum Thema:
Hausapotheke
Aasia-Wellness
Akupressur
100 Tipps, die 10 Jahre jünger machen







Suche

Nützlich & interessant


Spende!

Der Entwicklung des esoterischen Zentrums zu helfen!

für
esotericplus@yahoo.de

Vorteilhaft



Freunde
Nützlich & interessant

 



DIE GESUNDHEIT © 2000