DIE GESUNDHEIT

Natur und Medizin

 

Menü
Willkommen ·

Akupressur

Naturmedizin zum Selbstanwenden

V. Die Akupressur für Brust, Rücken und Bauch

Wie man das Gesundreiben am ganzen Oberkörper erlernt


Die Akupressur auf der Brust

Auf der Brustfläche des Menschen befinden sich einige sehr bedeutende Rubbel-Zonen, die mit unseren wichtigsten Körperorganen in direkter Verbindung stehen: zum Beispiel mit der Lunge oder mit dem Herzen.

Eine sehr wichtige Rubbel-Zone liegt genau am Ende der untersten Rippe. Wer dort morgens rubbelt, bringt seine Leber in Schwung und gibt sich Kraft für den Tag. Wenn Sie sich unterhalb des Schlüsselbeins in Schulterhöhe rechts außen und links außen rubbeln, dann beeinflussen Sie positiv die Arbeit der Lunge. Das Herz wird routinemäßig aktiviert, wenn Sie am untersten Ende des Brustbeins den Beginn des Bauches rubbeln.


Die Akupressur am Rücken

Vom Rücken weg, der ja durch unsere tägliche Arbeit immer sehr strapaziert wird, gehen viele Impulse von bestimmten Rubbel-Zonen zu inneren Organen. Der Schulter· und Nackenbereich beeinflusst die Verdauung und den Dickdarm im Speziellen. Vom Lendenteil des Rückens kann man auf Leber, Galle und Blase einwirken.

Das Rubbeln des Rückens kann nach Übermüdung oder nach einer Nacht mit schlechtem Schlaf sehr zur allgemeinen Aktivierung beitragen. Machen Sie einmal selbst den Vital-Rubbel-Test am Rücken:

- Wenn Sie recht müde sind und Rückenschmerzen haben, dann legen Sie sich auf den Rücken, und zwar auf eine möglichst harte Unterlage, beispielsweise auf den Fußboden.

- Machen Sie mit jeder Hand eine Faust und und drücken Sie sich die Fingerknöchel beider Fäuste links und rechts der Lendenwirbel gegen den Rücken, so dass Sie auf den Fäusten liegen.

- Und nun rubbeln Sie auf der Hautoberfläche hin und her. Sie können sich auch auf einen Sessel setzen und die Knöchel frei am Rücken reiben.

- Sie werden sich binnen weniger Minuten frischer und wohler fühlen.

Gerade im Bereich des Rückens allerdings kann man sich sehr oft nicht selbst helfen und ist auf die Rubbel-Hilfe anderer angewiesen, weil man mit den eigenen Händen an gewisse Rubbel-Zonen nicht herankommt. Wer auch immer Ihnen dabei hilft: Er muss saubere Hände, kurze Fingernägel und ein Gefühl fürs Rubbeln haben. Wenn Sie niemand haben, der Sie am Rücken rubbeln könnte, dann gibt es den Rubbel-Ball-Trick:

- Besorgen sie sich einen Tennisball oder einen Golfball.

- Legen Sie sich wieder auf eine harte Unterlage und schieben Sie nun den Ball genau an die Stelle am Rücken, die gerubbelt werden muss.

- Wenn Sie sich jetzt leicht nach oben und unten und rechts oder links bewegen, entsteht ein Rubbeleffekt.


Die Akupressur am Bauch

Gerade auf dem Bauch muss das Rubbeln besonders überlegt und gefühlvoll durchgeführt werden, denn hier befinden sich sehr empfindliche Rubbel-Zonen.

Fast jede Reibebewegung am Bauch sendet Impulse auf Lunge, Herz, Leber, Magen, Milz, Galle, Bauchspeicheldrüse und Gedärme aus. Daher gelten für den Bauch ein paar spezielle Rubbel-Regeln:

- Rubbeln Sie vor jeder Therapie am Bauch kurz die Beine, vor allem die Waden und die Fußfesseln. Das bringt die notwendige Muskelentspannung unterhalb des Bauches.

- Rubbeln Sie den Bauch niemals unmittelbar nach einer Mahlzeit. Zwischen dem Rubbeln und dem Essen sollte zumindest eine Stunde Pause liegen.

- Wenn für das Rubbeln am Bauch eine bestimmte Rub-bel-Richtung angegeben ist, dann halten Sie sich strikt daran.

Außerdem sollte man wissen:

- Der Hautbereich unterhalb des Nabels beeinflusst Blutdruck, Herz und die allgemeine Ruhe.

- Der Nabel selbst ist die Rubbel-Zone für die Verdauung, für den Dick- und den Dünndarm.

- Zusätzlich können Sie durch Nabel-Rubbeln Ihr Wohlbefinden verbessern. Probieren Sie es einmal: Wenn Sie sich matt und abgekämpft fühlen, dann legen Sie die Handfläche der rechten Hand auf den Bauch über den Nabel und beginnen Sie langsam in kreisenden Bewegungen zu rubbeln.


Brustschmerzen Brustschmerzen

Frauen wie Männer leiden zeitweise an plötzlich aufkommenden Brustschmerzen. Das kann die Folge von Wettereinflüssen und von Wirbelsäulenbeschwerden, aber auch die erste Alarmstufe für andere größere Leiden sein. Halten die Schmerzen länger an, dann muss man zum Arzt. Als erste Abwehrreaktion aber eignet sich ideal die Akupressur:

- Rubbeln Sie mit dem Zeigefinger die Frontseite des Halses bis unterhalb des Adamsapfels.

- Reiben Sie aber auch den Hals entlang der Halsschlagadern bis zum Schlüsselbein.

- Zusätzlich reiben Sie die Vorderseite der Achselhöhlen.


Zu kleine Brust Zu kleine Brust

Zu kleine BrustViele Mädchen und Frauen leiden darunter, dass sie eine kleine Brust haben und wünschen sich sehnlichste eine größere. Viele sind bereit, dafür Einiges zu investieren: Sie lassen sich operieren und kaufen sich eine «Wundersalbe» nach der anderen und schrecken sogar vor gezielten Hormonbehandlungen nicht zurück. Dabei muss einer Frau eines ganz klar sein: Die Brust, die sie von Natur aus mitbekommen hat, kann nicht größer werden. Man kann höchstens dazu beitragen, dass das Gewebe straffer wird und dadurch der Eindruck einer größeren Brust entsteht. Und da kann die Akupressur helfen:

- Legen Sie am besten gleich am Morgen Ihre Handflächen auf die Brustoberseite und rubbeln Sie in kreisenden Bewegungen. Reiben Sie zügig vom Schlüsselbein bis zur äußeren Brustunterseite.

- Danach rubbeln Sie dieselbe Fläche mit den einzelnen Fingerkuppen.

- Reiben Sie ganz sanft die Brustwarzen mit Daumen und Zeigefinger. Ziehen Sie dabei etwas an den Brustwarzen.

- Dann rubbeln Sie vom Kiefergelenk entlang der Halsschlagader bis zum Ansatz der Brust herunter.

- Schließlich reiben Sie mit dem Zeigefinger die Vertiefung an der Schädelbasis am Beginn des Nackens und lassen sich von jemand außerdem den Rücken zwischen den Schulterblättern rubbeln.

Sie müssen für einen Erfolg dieser Übungen sehr viel Geduld haben.


Bronchitis

Wenn es draußen nebelig und feucht wird, dann leiden viele von uns an Bronchitis, je früher man dagegen etwas tut, desto weniger Probleme macht das Leiden. Dabei sollte man unbedingt auch die Wirkung der Akupressur einsetzen:

- Rubbeln Sie die Vertiefung am Beginn der Kehle über dem Schlüsselbein.

- Dann rubbeln Sie die ganze Schulter, vor allem die Brustvorderseite.

- Anschließend reiben Sie die Innenseite des Ellenbogens und das innere Handgelenk unterhalb der Daumenwurzel.

- Zusätzlich rubbeln Sie den Oberbauch unterhalb des letzten Rippenbogens.

- Außerdem lassen Sie sich von jemand den Rücken genau zwischen den beiden Schulterblättern auf der Wirbelsäule rubbeln.

Bronchitis


Bronchial-Asthma Bronchial-Asthma

Bronchial-AsthmaWer unter Bronchial-Asthma mit Atemnot leidet - vielleicht sogar als Folge einer Allergie - der muss unbedingt vom Arzt behandelt werden.

Viele aber haben sich in Situationen von schlimmster Atemnot mit der Akupressur helfen können. Hier die wichtigsten Rubbel-Übungen:

- Die Haupt-Rubbelzone befindet sich direkt auf dem Schlüsselbein und entlang des Brustbeines nach unten.

- Außerdem rubbeln Sie die Knieflächen und die Haut fläche unmittelbar darunter. Danach die Vorderseite der Achselhöhlen, die Wurzel der großen Zehen und die Hautfalte zwischen Daumen und Zeigefinger.



Herzschmerzen

Im Falle eines schweren Herzleidens oder ernsthaften Herzproblems müssen Sie sich voll und ganz an die Anweisungen des Arztes halten. Doch es gibt im Leben sehr oft die beunruhigenden, lästigen Herzbeschwerden und Herzschmerzen, die sofort wieder vergehen, wenn man auf der Steile etwas dagegen unternimmt. Man sollte zuerst die Kräfte der Natur nutzen. Die Akupressur leistet hier wertvolle Dienste:

- Rubbeln Sie mit Daumen und Zeigefinger die Magengrube, genau die weiche Stelle unterhalb des Brustbein-Endes. Sie müssen zart rubbeln und beim geringsten unangenehmen Druckgefühl aufhören.

- Danach rubbeln Sie mit dem Zeigefinger die Innenseite Ihres linken Armes vom Ellenbogen bis in die Achselhöhle.

 Herzschmerzen   Herzschmerzen

- Zusätzlich lassen Sie sich von jemand mit dem Zeige fi8nger den Nacken und dann die Wirbelsäule von der Hüfte nach oben bis zum Hals reiben. Anschließend rubbeln Se die Hautfläche unterhalb des rechten Schulterblattes.

- Sie müssen die Übungen lange Zeit anwenden, wenn Sie Ihr Herz positiv beeinflussen wollen.

- Die Akupressur ist auch ein ideales Vorbeugungsmittel zur Kräftigung des gesunden Herzens.


Angina pectoris

Wer an Angina pectoris leidet, der hat Angst vor den quälenden Schmerzen in der Herzgegend. Hier kann und soll nur der Arzt therapeutisch entscheiden. Dennoch ist die Akupressur eine wertvolle unterstützende Maßnahme, um die Situation zu verbessern:

- Rubbeln Sie das untere Ende des Brustbeins und die Haut flächen links und rechts vom Nabel.

- Reiben Sie massiv die gesamte Fläche der Fußsohle und rubbeln Sie zusätzlich den Fuß oberhalb des vierten Mittelfußknochens. Zusätzlich reiben Sie sich Ihre Stirne von der Nasenwurzel nach oben.

Angina pectoris   Angina pectoris

Zusätzliche unterstützende Therapie:

- Führen Sie jeden Abend Wechselfußbäder durch, die immer kalt enden müssen.

- Schlafen Sie nachts auf einem Kräuterkissen.


Schwaches Herz

Der Laie spricht von einem schwachen Herzen, wenn die Arbeit dieses Organs langsam und träge wird. In der Medizin spricht man von Bradykardie. Patienten, die darunter leiden, werden mitunter ohnmächtig oder leiden an Schwindelanfällen. Der Arzt verschreibt genau dosierte Medikamente. Die Akupressur kann da eine sinnvolle Unterstützung aus der Natur sein:

- Lassen Sie sich von jemand den Rücken rubbeln, und zwar links und rechts vom dritten und vom zwölften Brustwirbel. Wenn Sie die Wirbel nicht greifen können, dann lassen Sie sich am besten den ganzen Rücken links und rechts der Wirbelsäule reiben.

Schwaches Herz

- Selbst rubbeln Sie mit den Zeigefingern, den Mittelfingern und den Daumen die Hautflächen links und rechts des Nabels.


Herzjagen

Viele Menschen leiden unter zeitweise Herzjagen. Das heißt: Sie spüren ganz deutlich, dass das Herz schneller als sonst schlägt. Folgeerscheinungen sind Angstzustände, Unruhe, ein Druck in der Herzgegend, übermäßiges Schwitzen, schneller Puls, schlechter Schlaf. Hier kann man mit der Akupressur sehr viel tun:

- Rubbeln Sie Ihr Brustbein vom Bauch nach oben.

- Dann rubbeln Sie die Innenseite der Handwurzel unterhalb der äußeren Handkante.

Herzjagen      Herzjagen     Herzjagen

- Schließlich rubbeln Sie von den Knien weg beide Unterschenkel bis zur Mitte des Schienbeins.


Rückenmuskel-Schmerzen

Schmerzen in den Rückenmuskeln - egal, ob sie durch Rheuma, durch mangelnde Bewegung, falsche Ernährung, sportliche Übertreibung, einseitige Arbeit oder Anspannung ausgelöst werden - sind sehr unangenehm und können viel Lebensfreude nehmen. Man muss daher sofort, wenn sie auftauchen, etwas dagegen tun. Die Akupressur eignet sich ideal dafür:

- Lassen Sie sich die Schulterblätter rubbeln.

- Dann den gesamten übrigen Rücken bis hinunter in die Hüften.

Rückenmuskel-Schmerzen         Rückenmuskel-Schmerzen

- Und dann rubbeln Sie selbst mit allen Fingerkuppen die äußeren Oberschenkel bis zum Knie.


Hexenschuss

Der Hexenschuss ist ein akuter Muskelrheumatismus und von vielen ganz besonders gefürchtet. Er kann jemand urplötzlich außer Gefecht setzen und verursacht peinigende Schmerzen. Da erweist sich die Akupressur sehr oft als wunderbare Hilfe:

- Rubbeln sie mit dem Zeigefinger an den Schläfen und in der Vertiefung hinter den Kiefergelenken.

- Weitere wichtige Rubbel-Zonen gegen Hexenschuss befinden sich an den Ellenbogen, in den Lenden; am Kreuzbein

- Rubbeln Sie aber auch die Kniekehlen und die Außenseiten der Fersen sowie den ganzen Daumen.

Hexenschuss      Hexenschuss     Hexenschuss

Zusätzliche unterstützende Therapie:

- Stellen Sie sich unter die heiße Dusche und gehen Sie danach zu Bett.

- Drücken Sie mehrere Minuten auf die Innenseiten Ihrer Fußsohlenkanten.


Kreuzbein-Schmerzen

Eine falsche Bewegung - egal, ob bei der Arbeit, im Haushalt, in der Freizeit, in der Schwangerschaft oder bei der Liebe -kann entsetzliche Kreuzbein-Schmerzen oder Darmbein-Schmerzen hervorrufen. Die Ursache sind meist Wirbelsäulenprobleme oder Haltungsfehler. Mitunter kommt es zu diesen unerträglichen Schmerzen durch Husten oder Niesen. Es ist nicht gut, wenn man die Schmerzen erträgt und nichts dagegen unternimmt. Mit der Akupressur kann man da oft Wunder wirken und binnen kurzer Zeit schmerzfrei sein:

- Rubbeln Sie die Füße hinter den äußeren Knöcheln.

- Reiben Sie den Unterbauch bis zum Schenkelansatz.

- Schließlich massieren Sie die Fläche des Kreuzbeinjochs und den seitlichen Ansatz des Oberschenkels.

Kreuzbein-Schmerzen      Kreuzbein-Schmerzen

Diese Akupressur hat nur Erfolg, wenn sie sehr kräftig durchgeführt wird.


Bandscheiben-Beschwerden

Menschen, die viel Sport betreiben, die einen sitzenden oder stehenden Beruf ausüben, leiden meist schon in frühen Jahren an Bandscheibenproblemen. Die Folge: Immer häufiger auftretende Bandscheiben-Beschwerden, die im fortgeschrittenen Alter zu einem quälenden Leiden werden können. Bemühen Sie sich möglichst früh, etwas gegen die auftretenden Schmerzen zu unternehmen. Die Akupressur wartet mit ein paar sehr wirksamen Übungen auf:

- Ganz wichtige Rubbel-Zonen liegen rund um den Bauchnabel, an den äußeren Ansätzen der Oberschenkel und außerdem 3 Finger breit unter dem Brustbein-Ende.

Bandscheiben-Beschwerden     Bandscheiben-Beschwerden

- Lassen Sie sich von jemand die Wirbelsäule abgreifen. Dort, wo Sie einen deutlichen Schmerz dabei empfinden, lassen Sie sich die betreffende Wirbelstelle rubbeln. Und zwar soll sich die Wirbelsäule dabei immer zwischen Daumen und Zeigefinger des Rubblers befinden. Gerubbelt wird immer neben dem Wirbel.


      


Zum Thema:
Hausapotheke
Heilpflanzen und ihre Kräfte
Aasia-Wellness







Suche

Nützlich & interessant


Spende!

Der Entwicklung des esoterischen Zentrums zu helfen!

für
esotericplus@yahoo.de

Vorteilhaft



Freunde
Nützlich & interessant

 



DIE GESUNDHEIT © 2000