DIE GESUNDHEIT

Natur und Medizin

 

Menü
Willkommen ·

Methoden der Naturheilkunde aus unsere Zeit

Gesundheit aus der Natur-Apotheke

Ozon-Sauerstoff-Therapie

Verschiedene Möglichkeiten gesund zu sein - Naturmedizin zum Selbstanwenden

»Der Arzt kuriert — die Natur heilt!«

Heutzutage ist Ozon zu einem starken Thema in den Medien geworden - aber es erscheint fast immer als Negativ-Begriff. Ob vom Ozonloch über den Polen und dem damit verknüpften wachsenden Hautkrebsrisiko die Rede ist, oder von den überhöhten Ozonkonzentrationen in unserer Atemluft, die unter anderem Auslöser von Atemwegserkrankungen sind: das Ozon ist der Sündenbock. Auf diesem Hintergrund scheint es fast unglaublich, dass in Deutschland Jahr für Jahr über 10000 speziell dafür ausgebildete Ärzte und Heilpraktiker das Ozon erfolgversprechend als Heilmittel einsetzen. Dies ist das Thema des folgenden Kapitels.

Zuvor jedoch ein Wort zur Problematik der Alterskrankheiten, der Krankheiten also, die typisch für die Lebensjahre jenseits der Vierzig sind, soll einleitend kurz Stellung genommen werden.

Wussten Sie schon, dass hierzulande kaum noch jemand eines natürlichen Todes stirbt?

Das ist kein schwarzer Humor, sondern eine erschütternde Tatsache. Von insgesamt etwa 700000 Todesfällen des Jahres 1989 starben 2/3 der Bundesdeutschen zumindest teilweise an den Folgen von Zivilisationskrankheiten. An der Spitze lag der Herz-Kreislauf-Tod, den über die Hälfte aller Menschen erlitten, auf den Plätzen zwei und drei folgten Krebs und Krankheiten der Atemwege.

Die einzige natürliche Todesursache, nämlich Altersschwäche, stirbt dagegen aus. Meldete die Statistik 1960 immerhin noch 29995 Fälle, so waren es 1974 nur noch 8904. Neuere Statistiken weisen diese Todesart nicht mehr aus, und das kann nur eine negative Bedeutung haben.

Zivilisationskrankheiten sind die Seuchen unserer Zeit. Trotz milliardenverschlingender Maßnahmen ist es der Medizin bisher nicht gelungen, sie in den Griff zu bekommen.

Nur die Naturmedizin und ihre vielfältigen Methoden können gegen die meist jenseits der Vierzig auftretenden Leiden etwas ausrichten, die Gesundheit erhalten und den Abbau im Alter verlangsamen.

Eine dieser Methoden ist die Ozon-Therapie, von deren erstaunlichen Möglichkeiten immer mehr Ärzte zum Wohl ihrer Patienten Gebrauch machen. Sie nimmt in der naturmedizinischen Ganzheitsbehandlung einen wichtigen Platz ein und hat sich besonders bei Alterskrankheiten und anderen chronischen Leiden bewährt.

Sie hilft beispielsweise bei Arterienverkalkung, Angina pectoris, Leberschäden, Stoffwechselerkrankungen, Nierenleiden, Schlaganfall sowie Migräne und rheumatischen Erkrankungen; lauter Krankheiten, die das Leben verkürzen oder zumindest die Lebensqualität jenseits der Vierzig drastisch verschlechtern.

Korrekt muss es übrigens Ozon-Sauerstoff-Therapie heißen, denn Ozon ist ein hochgiftiges, farbloses Gas, natürlicher Bestandteil der Atmosphäre. Medizinisch darf es nur mit Sauerstoff verdünnt angewandt werden. Das Gemisch wird aus gereinigtem, hundertprozentigem Sauerstoff mittels eines künstlich erzeugten Gewitters in einem sogenannten Entladungsgenerator hergestellt. Das Verfahren wurde bereits 1857 von Werner von Siemens erfunden.

Es gibt zwei verschiedene Formen der innerlichen Ozontherapie. Sie kann einmal als Injektionsbehandlung, auch mit dem Blut des Patienten gemischt (kleine Eigenblutbehandlung), oder als Infusion, mit Patientenblut vermischt, durchgeführt werden. Letztere Methode, die große Eigenblutbehandlung, wird auch Blutwäsche genannt.

Die Blutwäsche lässt sich hervorragend mit der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (siehe dort) nach Professor von Ardenne kombinieren. Beide Methoden sind schon unabhängig voneinander sehr effektiv, vervielfachen jedoch ihre Wirkung, wenn man sie am gleichen Tag anwendet.

Auch äußerlich wird Ozon eingesetzt, und zwar zur Begasung erkrankter Körper stellen, beispielsweise bei offenen Beinen, nichtheilenden Geschwüren. Falls eine Körperbeatmung nötig ist, findet diese in einer Sauerstoff-Ozon-Kammer statt.

Entsprechend vielfältig ist die Wirkungsweise des Ozons im Körper des Patienten: Es beugt Herzinfarkt und Schlaganfall durch Abbau von Fetten vor, beseitigt Durchblutungsstörungen, verhindert deren Neubildung und bringt den Blutkreislauf in Schwung. Gleichzeitig wird der Sauerstofftransport im Blutkreislauf aktiviert, und das Gewebe wird besser mit Sauerstoff versorgt. Ozon unterstützt die Leber bei ihrer Entgiftungsarbeit, aktiviert den Stoffwechsel in den Zellen und senkt den Harnsäurespiegel, der unter anderem als Gichtursache eine entscheidende Rolle spielt und die Gefäße schädigt. Schließlich vernichtet Ozon vielerlei Arten von Bakterien und Pilzen und verhindert deren Neubildung.

Auch bei Krebserkrankungen spielt Ozon als unterstützende Therapie eine wichtige Rolle. Es trägt nicht nur wesentlich zur Kräftigung und Vitalisierung des Patienten bei, es wirkt auch schmerzbefreiend. Oft können schwere Mittel wie Morphium und dergleichen schon nach kurzer Behandlungsdauer abgesetzt werden.

Die spektakulärsten Erfolge verzeichnet die Ozontherapie jedoch auf dem Gebiet der arteriellen Verschlusskrankheiten, volkstümlich >Raucherbein< genannt. Bei dieser gefürchteten, weitverbreiteten Erscheinung hilft sich die Schulmedizin in drei von vier Fällen mit der Amputation. Jahr für Jahr werden allein in der Bundesrepublik rund 20000 Beine operativ entfernt, weil die Ärzte glauben, dass den Patienten auf andere Weise nicht zu helfen ist.

Ozon in Verbindung mit anderen Naturheilmethoden könnte diese Radikalmaßnahmen in den weitaus meisten Fällen überflüssig machen!

Allerdings ist die Ozonbehandlung wegen der Emboliegefahr nicht risikoarm. Darum sollte die Behandlung nur unter klinischen Bedingungen erfolgen.

Auskunft:

Ozon-Sauerstoff-TherapieÄrztliche Gesellschaft für Ozon-Anwendung in Prävention und Therapie e.V.
Sekretariat:
Nordring 8
D-76473 Iffezheim
Tel: +49-7229-304625
Fax: +49-7229-304630
info@ozongesellschaft.de


      


Hausapotheke-Inhalt
Methoden der Naturheilkunde-Inhalt

Akupressur (ausführlich)







Suche

Nützlich & interessant


Spende!

Der Entwicklung des esoterischen Zentrums zu helfen!

für
esotericplus@yahoo.de

Vorteilhaft



Freunde
Nützlich & interessant

 



DIE GESUNDHEIT © 2000