DIE GESUNDHEIT

Natur und Medizin

 

Menü
Willkommen ·

Wellness
1001 Glückwünsche in Reim und Vers

Wählen Sie den am meisten herankommenden Glückwunsch

Bestandene Prüfungen

Erleichterung, Stolz und Zufriedenheit über die erbrachte Leistung, oft aber auch eine gewisse Angst vor der beruflichen Zukunft und der materiellen Sicherheit befallen Menschen, die eine Prüfung bestanden haben. Darauf sollten Sie bei aller Mit-Freude achten, wenn Sie einen Glückwunsch aussuchen. Daher der Rat, lieber einen positiv oder nachdenklich stimmenden Spruch zu wählen als den absoluten Gag.

Der Hinweis auf gemachte Fehler oder das eventuelle Gerade-Noch-Bestehen eines Prüfungsteils ist bei rückblickenden Gesprächen mit ausreichendem zeitlichen Abstand angebracht, nicht aber bei einem Glückwunsch. Hier wirkt er takt- und geschmacklos.

Cogito, ergo sum - Ich denke, also bin ich.

Descartes

***

Nicht allein das Abc bringt den Menschen in die Höh', sondern auch der Weisheit Lehren muss man mit Vergnügen hören.

Wilhelm Busch

***

Jeder Wissende irrt sich und jedes edle Pferd stolpert.

Arabisches Sprichwort

***

Vergiß nicht - man benötigt nur wenig, um ein glückliches Leben zu führen.

Marc Aurel

***

Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen - ein Ozean.

Isaac Newton

***

Die Weisheit ist ein Quell. Je mehr man aus ihm trinkt, je mehr und mächtiger er wieder treibt und springt.

Angelus Silesius

***

Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden Als eure Schulweisheit sich träumen lässt.

William Shakespeare

***

Wissen nennen wir jenen kleinen Teil der Unwissenheit, den wir geordnet und klassifiziert haben.

Ambrose Bierce

***

Freund, so du etwas bist, so bleib doch ja nicht stehn, man muss aus einem Licht fort in das andre gehn.

Angelus Silesius

***

Angenehm sind die erledigten Arbeiten.

Cicero

***

Wenn es keine Tugend ist, Geist zu haben, so ist es kein Laster, ihn zu entbehren.

Denis Diderot

***

Es irrt der Mensch, solang er strebt.

Johann Wolfgang von Goethe

***

Wissen ist Macht.

Francis Bacon

***

Rastlos vorwärts musst Du streben, nie ermüdet stille stehn, willst Du die Vollendung sehn; musst ins Breite dich entfalten, soll sich Deine Welt gestalten; in die Tiefe musst Du steigen, soll sich Dir das Wissen zeigen. Nur Beharrung führt zum Ziel, nur die Fülle führt zur Klarheit, und im Abgrund wohnt die Wahrheit.

Friedrich von Schiller

***

Klug kann nur ein guter Mensch sein.

Aristoteles

***

Genie ist ein Prozent Eingebung und neunundneunzig Prozent Schweiß.

Thomas Alva Edison

***

Die Summe unserer Erkenntnis besteht aus dem, was wir gelernt, und aus dem, was wir vergessen haben.

Marie von Ebner-Eschenbach

***

Mir geht ein Licht auf!

Matthäus

***

Wage es, weise zu sein.

Horaz

***

Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Sokrates

***

Sich selber erforschen, um sich selbst zu erkennen, ist das erste Studium.

Johann Michael Sailer

***

Arbeit wird dadurch leichter, dass man sich an sie gewöhnt.

Demokrit

***

Der Stein, der dir vom Herzen gefallen ist, soll zum puren Gold dir werden.

***

Die einzige Quelle meines Unglücks ist die Unwissenheit.

Augustinus

***

In unser aller Namen gratuliere ich zum Examen: Jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt! Und wir alle freun uns und gehen ihn mit!

****

Ohne Neugier gäbe es keine neue Erkenntnis, ohne Staunen keine neuen Ideen und Vorstellungen und ohne hartnäckigen, bohrenden Fleiß keinen Erfolg.

***

Du sollst auch mit allem, was krumm ist an dir, an einem guten Platz und im Licht des Himmels leben dürfen.

Lass auch gelten an dir, was nicht gedeihen konnte, und auch das Knorrige, das Unfertige.

***

Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage, wird sich ein Singvogel darauf niederlassen.

Chinesische Weisheit

***

Wochenlang war man beklommen, weil die Zeit der Prüfung kam. Nun ist die Hürde glatt genommen und keiner ist dem Schicksal gram. Da können wir alle fröhlich jubilieren und zum bestandenen Examen gratulieren.

***

Wo Fleiß und Ernst zusammenkommen, wird manche Hürde leicht genommen. Mit Recht ist man dann stolz, froh und heiter.

Gratulation! Weiter so auf der Lebensleiter!

***

Der nächste Weg zu Gott ist durch der Liebe Tür. Der Weg der Wissenschaft bringt dich gar langsam für.

Angelus Silesius

***

Genieße, was dir Gott beschieden, entbehre gern, was du nicht hast. Ein jeder Stand hat seinen Frieden, ein jeder Stand hat seine Last.

Christian Fürchtegott Geliert

***

Wer fragt, der lernt.

Deutsches Sprichwort

***

Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen. Die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren.

Friedrich Rückert

***

Tu frei und offen, was du nicht willst lassen, doch wandle streng auf selbstbeschränkten Wegen und lerne früh nur deine Fehler hassen!

Gottfried Keller

***

Man darf das Schiff nicht an einen einzigen Anker und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden.

Epiktet

***

Es muss der eine nicht den andern mäkeln, es muss der Knorr den Knubben hübsch vertragen. Es muss ein Gipfelchen sich nicht vermessen, dass es allein der Erde sei entsprossen.

Gotthold Ephraim Lessing

***

Willst Du getrost durchs Leben gehn,

blick' über Dich! Willst Du nicht fremd im Leben stehn, blick' um Dich! Willst Du Dich selbst in einem Werte sehn, blick' in Dich!

Johann Kaspar Lavater

***

Überhaupt hat der Fortschritt das an sich, dass er viel größer ausschaut, als er wirklich ist.

Johann Nepomuk Nestroy

***

Lernen und nicht denken ist nichtig. Denken und nicht lernen ist gefährlich.

Konfuzius

***

Kläglich ist der Schüler, der seinen Meister nicht übertrifft.

Leonardo da Vinci

***

Sei dennoch unverzagt, gib dennoch unverloren, Weich keinem Glücke nicht, Steh' höher als der Neid, Vergnüge dich an dir und acht' es für kein Leid, Hat sich gleich wider dich Glück, Ort und Zeit Verschworen!

Paul Fleming

***

Wer den Erfolg nicht sucht, der verpasst ihn.

Sprichwort

***

Das flücht'ge Lob, des Tages Ruhm magst du dem Eitlen gönnen; das aber sei dein Heiligtum: Vor dir bestehen können.

Theodor Fontane

***

Der eine fragt: „Was kommt danach?" Der andre fragt nur: „Ist es recht?" Und also unterscheidet sich Der Freie von dem Knecht.

Theodor Storm

***

Die Erfahrung kostet ein hohes Schulgeld, aber ihr Unterricht ist unbezahlbar.

Thomas Carlyle

***

Das Staunen ist eine Sehnsucht nach Wissen.

Thomas von Aquin

***

Niemand ist glücklicher zu preisen als derjenige, der im Buche der Natur zu lesen weiß, das Gott vor unseren Augen aufgeschlagen hat. Die Erkenntnisse, die er dabei erringt, sind sein Eigentum. Zudem bildet und entwickelt er durch dieses Studium seinen Geist.

Voltaire

***

Das Wissen ist notwendig, um zu wissen, dass es im Unwissen endet.

Attar


       ► Fortsetzung


Zum Thema:
Geschenke basteln
Geschenke verpacken
Gestalten mit Trockenblumen<








Suche

Nützlich & interessant


Spende!

Der Entwicklung des esoterischen Zentrums zu helfen!

für
esotericplus@yahoo.de

Vorteilhaft



Freunde
Nützlich & interessant

 



DIE GESUNDHEIT © 2000